Stadt Dresden will Stadion zurück

Laut einem Bericht von mopo24.de will die Stadt Dresden das Dresden Stadion vom jetzigen Eigentümer, einer Projektgesellschaft, zurück kaufen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Stadt Dresden will Stadion zurück
Foto: Plischek
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das im Jahr 2009 gebaute „Stadion Dresden“ gehört aktuell weder der Stadt noch dem Verein, wie es eigentlich üblich ist. Eigentümer des Stadions ist eine Projektgesellschaft. Laut einer Kooperationsvereinbarung planen Linken, Grünen, SPD und Piraten den Rückkauf des Stadions. Ein konkretes Konzept dafür soll erarbeitet werden. Damit die Stadt wieder Eigentümer wird, müsste diese die Raten für den 42 Millionen Euro teuren Bau übernehmen und die Projektgesellschaft aufkaufen. Dadurch soll jährlich Geld für den Betrieb eingespart (jährlich bis zu 500.000 Euro) und das Stadion transparenter betrieben werden.

Quelle: mopo24.de

Mehr zum Thema:
Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: