Sportfreunde Lotte: Glücklicher Golombek

Neuer Trainer sieht nach gelungenem Einstand aber auch noch „jede Menge Arbeit“.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Sportfreunde Lotte: Glücklicher Golombek
Foto: Sportfreunde Lotte
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach seinem Einstand nach Maß als neuer Trainer bei den Sportfreunden Lotte (3:2 bei Rot-Weiß Erfurt) war Andreas Golombek erleichtert. „Jeder neue Trainer wünscht sich, mit einem Sieg zu starten. Dieses Erfolgserlebnis tut uns allen gut“, so der 49-jährige Ex-Profi gegenüber 3-liga.com.

Dennoch sieht Golombek, der in dieser Saison nach Ismail Atalan, Oscar Corrochano und Marc Fascher bereits der vierte Cheftrainer bei den Tecklenburgern ist, noch viel Luft nach oben. „Das Spiel in Erfurt hat gezeigt, dass noch jede Menge Arbeit vor uns liegt. Beispielsweise haben wir zahlreiche gute Chancen vergeben. Das muss abgestellt werden", so Golombek.

Während der Länderspielpause bleiben die Sportfreunde Lotte im Rhythmus, denn am kommenden Samstag ab 18 Uhr steht das Westfalenpokal-Viertelfinale beim Verbandsligisten FC Iserlohn auf dem Programm. „Es ist das klares Ziel, uns für den DFB-Pokal zu qualifizieren“, betont Trainer Golombek.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: