Spielerportrait und exklusives Interview mit Zlatko Janjic

Das Spielerportrait des Wiesbadener Top-Scorers mit Exklusiv-Interview

Am 07.05.1986 in Bosanska Gradiska geboren, stürmt der 26 Jahre alte Zlatko Janjic derzeit für den SV Wehen Wiesbaden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Spielerportrait und exklusives Interview mit Zlatko Janjic
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bisherige Laufbahn



Der in Jugoslawien geborene Zlatko Janjic machte seine ersten Schritte in Fußballschuhen beim Bielefelder Stadtteilklub TuS Jöllenbeck, ehe er 2001 zur Arminia wechselte. Dort durchlief er dann seine Ausbildung und alle weiteren Jugendstationen und reifte zu einem talentierten Nachwuchsspieler mit der Chance auf den Kader der ersten Herrenmannschaft heran.

Dort saß er dann erstmals am Saisonauftakt 2008/09 gegen den SV Werder Bremen auf der Bank.

Das erste Mal auf dem Feld in einer Bundesligapartie stand er dann am 13. September 2008, als es gegen den VfL Bochum ging. Auch ein Tor konnte er in seiner Zeit in der ersten Bundesliga erzielen. Er traf am 14. März 2009 gegen den Karlsruher SC.

Vor der Saison 2010/11 verließ er dann die Bielefelder Arminen in Richtung Wiesbaden. Dort unterschrieb er einen Zweijahresvertrag. Es dauerte nicht lange, bis er sich eingewöhnt hatte und zum Leistungsträger wurde. In 38 Spielen kam er dann auf 12 eigene Treffer.

Im September 2011 wurde er suspendiert, da er Fehlverhalten an den Tag legte, die nicht suggeriert werden konnten. Er wurde in die Zweitbesetzung strafversetzt und musste fortan den Rest der Hinrunde dort spielen und trainieren.

Nach der Winterpause kehrte er wieder zur ersten Mannschaft zurück und ließ es krachen. In der Rückrunde alleine schoss Janjic dann 12 Tore und war am Ende der Spielzeit 2011/12 bester Torschütze des Drittligisten. Am Ende der Saison verlängerte er dann sogar seinen Vertrag bis 2014.

Die Saison 2012/13 begann für Ihn gut, jedoch für die Mannschaft durchwachsen. Nach 16 Spielen, 3 Spiele war er wegen einer roten Karte gesperrt gewesen, standen dem Offensivakteur 7 Treffer und 4 Vorlagen zu Buche. Die Mannschaft hatte allerdings Probleme. Nachdem am ersten Spieltag ein Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt gelang gewann Wehen 14 Spiele lang kein Pflichtspiel mehr und rutschte in die bedrohlichen Bereich der Tabelle. Einziger Grund, dass der SVWW über der roten Linie blieb, war die Tatsache, dass man von den 14 Spielen, in welchen man nicht gewann, nur 3 verlor. Der Rest waren Remis, was der Mannschaft auch den Namen „Unentschiedenkönige“ einbrachte.


Daten und Statistiken zu Zlatko Janjic




Vorname: Zlatko
Nachname: Janjic

Größe: 1,84 Meter
Gewicht: 80 Kg

geb. am/in: 07.05.1986 in Bosanska Gradiska
Alter: 26 Jahre

Nationalität: deutsch
Position: offensives Mittelfeld/Sturm

bisherige Vereine: TuS Jöllenbeck, DSC Arminia Bielefeld, SV Wehen Wiesbaden

aktueller Verein: SV Wehen Wiesbaden

Vertrag bis: 30.06.2014

Einsätze/Vorkommnisse
1. Liga: 13 Einsätze, 1 erzieltes Tor
2. Liga 29 Einsätze, 2 erzielte Tore
3. Liga 81 Einsätze, 31 erzielte Tore
Regionalliga 4 Einsätze, kein erzieltes Tor
DFB Pokal 4 Einsätze, 3 erzielte Tore
Hessenliga 11 Einsätze, 8 erzielte Tore
NRW-Liga 18 Einsätze, 16 erzielte Tor
Oberliga Westfalen 75 Einsätze, 24 erzielte Tore

Verletzungen
28.10.2008 bis 10.11.2008 Bänderriss Sprunggelenk
21.12.2009 bis 14.01.2010 Zehenbruch

Sonstiges
Suspendierung in 2011/12 von 25.09.2011 bis 15.12.2011


Exklusiv-Interview mit 3-liga.com



3-Liga.com

3-Liga.com Herr Janjic, vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben. Ihr Verein, der SV Wehen Wiesbaden hat ja nun eine lange Durststrecke hinter sich. Man konnte 14 Ligaspiele hintereinander nicht gewinnen. Wie fühlte sich das an? Und woran lag das?

Z. J.: So lange ohne Sieg zu sein, das war natürlich kein schönes Gefühl und es zehrte auch ein wenig an den Nerven, denn jeder Fußballer spielt Fußball, um erfolgreich zu sein. Ich wusste aber immer, dass wir es können und dass uns einfach das Quäntchen Glück fehlte. Klar lag es auch an uns selbst, dass es so lange gedauert hat, weil wir ab und zu einfach nicht das Maximum abgerufen hatten.

3-Liga.com Wie wichtig war dann in Ihren Augen der Sieg gegen die Zweitbesetzung des deutschen Meisters, Borussia Dortmund II?

Z. J.: Der Sieg gegen Dortmund war sehr wichtig! Erstens für das positive Gefühl und zweitens für die Moral und dass jeder sieht und spürt, dass wir es können, wenn wir alles abrufen.

3-Liga.com Jeder erwartet mehr vom SV Wehen Wiesbaden. Spürt man als Spieler diesen Druck und wie geht man damit um? Hemmt dies vielleicht auch eine Mannschaft?

Z. J.: Nicht nur andere erwarten mehr von uns, sondern wir auch selber, weil wir wissen, dass wir mehr können und auch mehr zeigen müssen. Als Spieler muss man versuchen, den Druck wegzuschieben, denn es kann einen schon hemmen. Aber das Gefühl hatte ich nicht bei unserer Mannschaft.
3-Liga.com Bei Ihnen lief und läuft es dennoch gut. 7 Tore und vier Vorlagen in 16 Spielen sprechen Bände. Sie sind auch einer der absoluten Leistungsträger Ihrer Mannschaft. Wie fühlt sich das an? Wie wichtig ist es für Sie, diese Leistungen zu bringen?

Z. J.: Es ist schön, wenn es für ein persönlich gut läuft, aber es ist erst richtig gut, wenn wir als Mannschaft erfolgreich sind. Das ist der Anspruch an mich selbst, so erfolgreich wie möglich zu sein und möglichst immer alles abzurufen, weil ich weiß, was ich kann, wenn ich mein Maximum abrufe und so der Mannschaft am meisten helfe.

3-Liga.com Man dachte ja, dass nach 8 Punkte aus 4 Spielen endlich der Knoten geplatzt ist. Dann folgte eine Niederlage gegen den Karlsruher SC. Am vergangenen Spieltag gingen Sie und Ihre Mannschaft mit einer 0:4 Niederlage vom Feld. Wie sehr trifft das die Mannschaft und Sie oder steht man da drüber?

Z. J.: Das Ergebnis in Karlsruhe ist zu hoch ausgefallen, denn da hatten wir uns unter Wert verkauft. Bis zum 0:2 waren wir die spielerisch bessere Mannschaft, aber die Karlsruher waren zielstrebiger und effektiver an diesem Tag. Wir haben die Fehler aufgearbeitet und konzentrieren uns jetzt voll auf Erfurt, weil das Spiel enorm wichtig für uns ist.

3-Liga.com Sie selbst kommen ja von der Arminia Bielefeld. Wie gut sind Ihre Beziehungen noch dahin? Was bewegte Sie damals, die Arminen nach Wiesbaden zu verlassen?

Z. J.: In Bielefeld bin ich aufgewachsen, habe dort das Fußballspielen gelernt, bin dort Profi geworden und durfte Bundesliga spielen. Zum Verein gibt es nur losen Kontakt, da sich seitdem viel im Verein verändert hat und nur noch ganz wenige Personen von früher da sind. Wiesbaden hat mir damals ein gutes Konzept vorgelegt und hier hatte ich die Möglichkeit, wieder viel zu spielen.

3-Liga.com Auch die Alemannia Aachen macht derzeit Negativschlagzeilen. Wie sehr schockte Sie die Nachricht, dass dieser Traditionsverein in solchen Nöten steckt, oder sieht man das als aktiver Spieler weniger, um auf sich selbst und den eigenen Verein fokussiert zu bleiben?

Z. J.: Es ist sehr schade und traurig, was mit Aachen gerade passiert, weil es ein Traditionsverein ist mit vielen Fans.

3-Liga.com Was war eigentlich bisher das Highlight Ihrer Karriere? Gibt es einen Moment, den Sie nie vergessen werden?

Z. J.: Mein schönster Moment bis jetzt war ganz klar mein erstes und einziges Tor in der Bundesliga.

3-Liga.com Was ist Ihr größter Traum? Gibt es einen Verein für den Sie gerne einmal spielen würden?

Z. J.: Mein größter Traum wäre es, wieder in der Bundesliga zu spielen.

3-Liga.comLetzte Frage, was zeichnet den Menschen Zlatko Janjic aus?

Z. J.: Den Mensch Zlatko Janjic zeichnet aus: er ist ehrgeizig, zielstrebig, hilfsbereit und für jeden Spaß zu haben.

3-Liga.com Herr Janjic, vielen Dank, dass Sie unsere Fragen beantwortet haben. Wir, 3-Liga.com, sowie sicher alle Fans der 3. Liga wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und vor allem, dass Sie Ihre Karriere frei von Verletzungen weiter gestalten können.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: