Spielbericht SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC

Abschluss des 36.Spieltags mit der Partie SV Darmstadt 98 gegen den Karlsruher SC

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Spielbericht SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Am heutigen Sonntag Nachmittag standen sich zum Abschluss des 36.Spieltags der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC im Stadion am Böllenfalltor gegenüber. Die Gäste aus Karlsruhe könnten mit einem Punkt Rang eins von Arminia Bielefeld zurück erobern und mit einem Sieg sich die Ausgangslage verschaffen am kommenden Wochenende mit einem weiteren Sieg im Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock den direkten Wiederaufstieg in die 2.Bundesliga perfekt zu machen. Die Hausherren dagegen kämpfen gegen den Abstieg ein Punkt wäre für die Lilien fast schon zu wenig!
Dirk Schuster schickte zum Start folgende Elf Akteure ins Rennen: Zimmermann – Hickl, Sulu, Gorka, Stegmayer – Latza, Behrens, Zielinsky, Uwe Hesse, Rudolph Hübner – Steegmann
Beim Karlsruher SC vertraute Markus Kauczinski: Orlishausen – Klingmann, Stoll, Mauersberger, Schwertfeger – Peitz, Getan Krebs – Calhanoglu, Alibaz – Hennings und van der Biezen
Mit geringer zeitlicher Verzögerung pfiff der Unparteiische Dr. Felix Brych aus München die Partie an! Die Hausherren begannen aggressiv und wollten die Gäste von Beginn an nicht ins Spiel kommen lassen. Nach acht gespielten Minuten gab Calhanoglu den ersten Schuss aufs Tor ab, Aufgrund der Entfernung (ca 30 Meter) allerdings kein Problem für Zimmermann im Kasten der Darmstädter. Drei Minuten später dann die erste erwähnenswerte Torchance der Partie: Alibaz bringt einen Freistoß auf den zweiten Pfosten wo Peitz den Ball knapp über das Tor der Hausherren setzt. Auf der Gegenseite führte ebenfalls eine Standardsituation zur ersten Torchance: Nach einem Eckball kann Peitz den Ball nicht entscheiden klären, Steegmann zieht aus 15 Metern ab aber Stoll kann den Ball in höchster Not abblocken. Darmstadt nahm das Heft in die Hand der KSC nur selten gefährlich und wenn dann über Standards! Hakan Çalhanoğlu zirkelt einen Freistoß aus Nähe der linken Seitenauslinie direkt auf den Kasten des SVD, Jan Zimmermann passt jedoch auf und faustet das Leder über seine Gehäuse (28.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde bekam der KSC endlich Zugriff auf die Partie. Koen van der Biezen versucht den zu weit vor seinem Tor platzierten Zimmermann zu überlisten was jedoch nicht gelang (33.). Mit einem torlosen Remis und personell unverändert wurden die Seiten gewechselt. Darmstadts Zielinsky hatte in der 49.Minute die erste gute Chance im zweiten Durchgang. Darmstadt wie im ersten Durchgang defensiv sehr konsequent was dem KSC es extrem schwer machte sich Chancen zu erarbeiten. Nur selten konnten sich die Badener durch die Abwehrreihen der Hessen kombinieren wie in Minute 54 als SVD Verteidiger Sulu gegen van der Biezen gerade noch klären konnte nach dem dieser wunderbar von Hennings bedient wurde. Eine unterhaltsame Partie nahm um die 60.Minute herum wieder mehr Fahrt auf. Latza mit einem Freistoß für den KSC aber kein Problem für Orlishausen und van der Biezen nach einer Ecke hatten weitere Chancen. Darmstadt versuchte es immer wieder mit langen Bällen was jedoch nur selten für Gefahr sorgte! Nach einer guten Stunde reagierte Markus Kauczinski als erster und brachte für Selcuk Alibaz Patrick Dulleck in die Partie. In Minute 73 sah der KSC Akteur Rudi Hübner die erste Gelbe Karte in einer sehr fairen Begegnung! In der 78.Spielminute verfehlte ein Kopfball von Sulu nach einem Freistoß von der rechten Seite das Gehäuse von KSC Keeper Orlishausen nur knapp. Beide Mannschaften wechselten: beim KSC kam Karim Benyamina für Rouwen Hennings und bei Darmstadt Fredy Borg für Hübner! Zehn Minuten vor dem Ende ist für beide Teams noch alles drin! In der 86.Minute war der Ball dann zum ersten Mal im Tor: nach einem Freistoß kommt der eben erst eingewechselte Benyamina mit dem Kopf an den Ball und bringt diesen im Tor unter! Aber das Schiedsrichtergespann erkannte auf Abseits eine korrekte Entscheidung und der Großteil der 10.300 Zuschauer war erleichtert! Wenige Sekunden Später van der Biezen per Kopf knapp am Tor vorbei. Der KSC riss in den Schlussminuten das Zepter noch einmal an sich. Was wenige Sekunden später belohnt wurde: Freistoß für die Gäste ca 30 Meter vor dem Tor in zentraler Position, Hakan Calhanoglu tritt an und jagt den Ball ohne Abwehrchance für Zimmermann in den Winkel! Der 16.Saisontreffer für den Mann der ab der kommenden Saison das Trikot des Bundesligisten Hamburger SV tragen wird. In der Nachspielzeit versuchte es Calhanoglu aus größerer Distanz sogar noch einmal direkt aber diesmal kein Problem für Zimmermann. Keine Minute später wurde der vermeintliche Mann des Tages ausgewechselt für ihn kam Kempe. Die Truppe von Trainer Markus Kauczinski verwaltete die knappe Führung über die letzten Sekunden und fährt einen glücklichen Auswärtssieg ein! Darmstadt hat stark dagegen gehalten und gut mitgespielt aber die individuelle Klasse hat dieses Spiel zu Gunsten der Gäste entschieden. Karlsruher übernimmt durch diesen Sieg wieder Rang eins in der Tabelle der 3.Liga und hat am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock die Chance mit einem Sieg den direkten Wiederaufsteig in die zweithöchste deutsche Spielklasse perfekt zu machen! Für den SV Darmstadt 98 sieht es dagegen schon ganz anders aus: Die Lilien liegen jetzt auf dem 18.Tabellenplatz und haben drei Punkte Rückstand auf den SV Babelsberg und somit das rettende Ufer im Kampf gegen den Abstieg aus der 3.Liga! O-Ton von Trainer Dirk Schuster nach dem Spiel "ich könnte kotzen"! Der SVD muss am kommenden bei Rot Weiß Erfurt gewinnen und auf einen Ausrutscher vom SV Babelsberg (spielt Zuhause gegen Wacker Burghausen) hoffen. Am letzten Spieltag empfängt Darmstadt dann vor heimischer Kulisse den Mitkonkurrenten Stuttgarter Kickers (liegt im Moment vier Punkte vor den Hessen) und Babelsberg spielt bei Preußen Münster! Es wird sicherlich noch sehr spannend im Kampf um den Klassenerhalt in der 3.Liga!

Quelle: 3-liga.com


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: