Sonnenhof-Großaspach-Trainer Rehm erwartet selbstbewussten BVB II

Am Freitagabend gibt es für die SG Sonnenhof-Großaspach nach der Pause im DFB-Pokal bereits das nächste Drittliga-Spielzeit gegen Borussia Dortmund II in der heimischen Mechatronik-Arena, Ab 19.00 Uhr ist Spielbeginn für den Drittliga-Aufsteiger, der aus den bisherigen fünf Punkte holen konnte und damit den elften Tabellenplatz belegen kann. Gegner Borussia Dortmund hat sieben Punkte auf der Habenseite, was den fünften Rang zur Konsequenz hat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Sonnenhof-Großaspach-Trainer Rehm erwartet selbstbewussten BVB II
Foto: Sonnenhof Großaspach
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Dortmund II zuletzt mit 5:1-Sieg über Jahn Regensburg

Am letzten Wochenende war das Team von Chefcoach Rüdiger Rehm beim 5:0-Sieg beim Bezirksligisten SC Unterzeil-Reichenhofen im Achtelfinale des WFV
-Pokals erfolgreich. Nun soll auch wieder in der Liga ein Sieg errungen werden. So gab es im letzten Auswärtsspiel für die Schwaben bekanntlich eine bittere Niederlage bei der Spielvereinigung Unterhaching, was zugleich die erste Saisonniederlage gewesen ist. Klar scheint zu sein, dass der BVB II mit reichlich Selbstvertrauen nach Aspach reisen wird. Zuletzt gelang den Schützlingen von Trainer David Wagner ein deutlicher 5:1-Heimsieg über den SSV Jahn Regensburg.

„BVB ist bemerkenswert gut in die Saison gestartet“

Deshalb ist es auch absolut verständlich, dass sich Rehm äußerst positiv über den kommenden Gegner äußern kann: „Der BVB ist bemerkenswert gut in die neue Spielzeit gestartet. Es ist eine Mannschaft, die ganz klar über das Tempo kommt und Hochgeschwindigkeitsfußball spielt. Sie verfügen über sehr junge und laufstarke Spieler, die auch um jeden Meter kämpfen werden. Wir wollen vor heimischer Kulisse natürlich voll dagegenhalten und versuchen unser Spiel aufzuziehen. Ich erwarte eine tolle und interessante Begegnung mit viel Tempo, vielen Zweikämpfen und großem Offensivdrang.“

Leistungsträger Senesie ist wieder fit

SG94-Chefcoach Rüdiger Rehm muss auf die langzeitverletzten Robin Binder,
Christopher Gäng und Robin Schuster verzichten. Bei Manuel Fischer sind zwei
angerissene Innenbänder sowie ein Knochenödem im rechten Sprunggelenk und ein Muskelfaserriss in der Wade diagnostiziert worden. Damit wird der 24-Jährige in den nächsten Wochen ausfallen. Unklar erscheint derzeit noch zu sein, ob Tobias Rühle spielen kann, der über muskuläre Beschwerden geklagt hat. Einsatzfähig ist der erfahrene Sahr Senesie, der nach einer halben Stunde Spielzeit im Pokalspiel am Wochenende ausgewechselt worden ist. Auch die weiteren Spieler stehen zur Verfügung.

Quelle: sg94.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: