Schwartz auf der Suche nach Alternativen

Alois Schwartz hielt ein Sichtungstraining ab. Zwei neue Trainieren in Erfurt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Schwartz auf der Suche nach Alternativen
Foto: Rot-Weiß Erfurt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Zeiten für RWE waren schon einmal besser. Zwar konnte am Wochenende mit einem Unentschieden bei den Aufstiegsaspiranten aus Unterhaching zwar wieder Hoffnung geschöpft werden, dennoch steht man aktuell mit 10 Punkten aus 14 Spielen nur auf dem vorletzten Platz punktgleich mit dem Tabellenletzten Borussia Dortmund II.

Diese Situation scheint Alois Schwartz, dem Trainer, nicht besonders zu gefallen. Dieser sucht nun nach Verstärkung. Aus diesem Anlass hielt er am Mittwochabend ein Sichtungstraining mit Spielern aus der U23 und der U19 ab. Mit dabei waren auch zwei neue Gesichter.

Michael Mazullo, ein 20 Jahre alter US-Amerikaner, und Marko Kopilas. Beide Spieler sind Defensivakteure. Kopilas sticht durch seine 1,95 Meter hervor. Der Deutsch-Kroate war zuletzt für Darmstadt 98 aktiv und ist auf der Suche nach einem Verein. Er absolvierte 59 Zweitligaspiele und stand 75 in der 3. Liga auf dem Feld.

Quelle: www.rot-weiss-erfurt.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: