SC Paderborn: Stadt lehnt finanzielle Unterstützung ab

Die Stadt Paderborn hat die finanzielle Unterstützung des finanziell angeschlagenen Vereins mit großer Mehrheit gestern Abend in einer Sitzung abgelehnt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

SC Paderborn: Stadt lehnt finanzielle Unterstützung ab
Foto: (c) Stadt Paderborn
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach einem intensiven Austausch stimmten nur fünf Ratsmitglieder für eine finanzielle Unterstützung. Die breite Ablehnung wurde damit begründet, dass Profisport nicht mit Steuergeldern unterstützt werden dürften. Der SC Paderborn und die Paderborner Stadiongesellschaft (PSG) hatten einen Antrag auf finanzielle Unterstützung in elf Punkten bei der Stadt gestellt. Davon wurden zwei Punkten, eine Stundung von Tilgungsleistungen in Höhe von 49.600 Euro jährlich für ein Darlehen zum Bau des Stadions sowie die Stundung des Pachtzinses für die zwei Profifußballfelder im Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum in Höhe von etwa 138.000 Euro jährlich, diskutiert.

Die Stadt verwies außerdem auf die bereits geleistete Unterstützung durch Zuschüsse zum Stadionbau, ein Darlehn von 2,5 Millionen Euro sowie Ausbau der Infrastruktur rund um das Stadion.

Am letzten Spieltag morgen um 13 Uhr gegen den VFL Osnabrück geht es für den SC Paderborn noch um den Klassenerhalt. Etwa 1.600 Gästefans aus Paderborn werden in Osnabrück zum Saisonfinale erwartet. Zusätzlich müssen bis Anfang Juni die finanziellen Voraussetzungen für einen weiteren Spielbetrieb in der 3. Liga geschaffen werden.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: