Saarbrückensiegt in Darmstadt mit 2:1 - Spielbericht

Saarbrücken ging nach einer torlosen ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Am Ende eines spannenden Spiels ging die Mannschaft von Jürgen Luginger insgesamt verdient mit 2:1 als Sieger vom Feld. Darmstadt tat einfach zu wenig, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Saarbrückensiegt in Darmstadt mit 2:1 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de

Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de




Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de

Logo 1. FC Saarbrücken (c) www.fc-saarbruecken.de




Ergebnis: 1 - 2
Darmstadts Cheftrainer Dirk Schuster nahm im Vergleich zum 1:1 gegen den Chemnitzer FC zwei personelle Veränderung an seiner Startelf vor. Ratei und Behrens starteten für Hickl und da Costa.

Jürgen Luginger hingegen sah nach dem 2:0 Sieg über die Himmelblauen aus Chemnitz keinen Anlass, die Startelf in irgendeiner Weise zu verändern.

Beide Mannschaften begannen mit offenem Visier und spielten munter nach vorne. Die erste gute Offensivaktion hatten dann die Hausherren inne, als Stegmayer in der 9. Minute eine gefährliche Freistoßflanke brachte. Diese hatte sich immer weiter in Richtung Tor gedreht und hätte Fernandez, den Mann zwischen den Pfosten des Tores des 1. FC Saarbrücken, beinahe überrascht. Doch der Keeper konnte das krumme Ding noch soeben über die Querlatte lenken.

In der 20. Minute zeigte Danny Latza, warum die Lilien eigentlich so weit unten in der Tabelle stehen. Nach mustergültiger Vorarbeit von Zimmermann vergab der Offensivakteur aus aussichtsreicher Position kläglich.

Saarbrücken kämpfte zwar doch die Lilien waren hier optisch, sowie spielerisch deutlich überlegen. Trotzdem war es eine insgesamt schwache und torszenenarme Partie bisher. In der 32. Minute hatte Saarbrückens Verteidiger Christian Eggert dann keine Nerven mehr und holte aus 25 Metern Entfernung den Hammer raus. Jan Zimmermann, der Schlussmann der Lilien, hatte mit dem Geschoss richtig große Probleme und konnte den Ball erst im Nachfassen sichern.

Das wars aber dann auch schon aus dem ersten Durchgang. Während die Lilien sich bemühten war Saarbrücken erschreckend schwach bisher. Doch nach dem Seitenwechsel gingen die Saarländer dann früh in Führung. Darmstadt hatte ein wenig aufgemacht und schon war der Ball im eigenen Netz. Ein schneller Gegenstoß von Ziemer war der Auftakt. Dieser brachte dann die Flanke und Sökler kam total frei vor dem Lilientor zum Kopfball, der aus kurzer Distanz zum 0:1 für die Gäste einschlug.

Die Lilien waren geschockt und sehe sie sich wieder berappeln konnten, lag die Mannschaft von Dirk Schuster bereits mit 0:2 hinten. Sökler, der bereits das 1:0 machte, setzte sich schnell durch und lief frei auf das Darmstädter Tor zu. Erst scheiterte er noch am Keeper aber Ziemer bekam den Abpraller und brauchte diesen nur noch ins leere Tor der Hausherren einschieben.

Saarbrücken stellte sich dann in die eigene Hälfte und der Mannschaft des SVD und auch den Fans war der Schock anzumerken. In Scharen verließen die Anhänger das Stadion. Das Spiel plätscherte derweil dahin. In der 80. Minute wäre beinahe das 3:0 für Saarbrücken gefallen. Doch Zimmermann, der Lilienkeeper, konnte den Hammer von Kohler mit den Fäusten klären.

Doch, obwohl alle nur noch auf den Abpfiff warteten, wurde es vor Ablauf der regulären Spielzeit noch einmal spannend. Marcus Steegmann nutzte in der 89. Minute eine Unsicherheit in der Saarländer Abwehr und verkürzte auf 1:2.

In der Nachspielzeit hätten die Lilien beinahe noch für die Sensation gesorgt. Gorka hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch Fernandez hielt den Sieg der Saarländer mit einer Parade der Kategorie "Weltklasse" fest.

Die Lilien zeigten in den letzten Minuten noch einmal ein Lebenszeichen im Kampf um den Abstieg und der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt nur einen Punkt. Somit ist für die Hessen noch Alles drin. Saarbrücken hingegen überholt Burghausen und Stuttgart und steht erstmals seit dem 7. Spieltag wieder auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Stimmen zum Spiel folgen.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: