Saarbrücken: „Handspiel“ ausdrücklich erlaubt

Die Saarländer treten zu einem ungewöhnlichen Benefizspiel an.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Saarbrücken: „Handspiel“ ausdrücklich erlaubt
Foto: 1. FC Saarbrücken
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 1. FC Saarbrücken tritt für einen guten Zweck zu einem ungewöhnlichen Vergleich an. Das Max-Planck-Gymnasium in Saarlouis veranstaltet anlässlich des 60. Geburtstages von Ex-Weltklasse-Handballer Joachim Deckarm (hatte am 19. Januar Geburtstag) eine Benefizveranstaltung. Partner sind die Zweitliga-Handballer der HG Saarlouis sowie die Fußballer des 1. FC Saarbrücken. Am Mittwoch, 12. März, treten die beiden Mannschaften ab 12.30 Uhr in der Stadtgartenhalle in Saarlouis gegeneinander an. Eine Halbzeit wird Fußball, in der zweiten Hälfte Handball gespielt. Deckarm, der vor seinem Wechsel zum VfL Gummersbach Spieler beim damals auch Handball-Spieler beim 1. FC Saarbrücken war, wird vor Ort sein. Der Eintritt ist frei. Es wird allerdings einige Spenden-Aktionen (Menschenkette, Verlosung) geben. Der Erlös fließt in den Joachim-Deckarm-Fonds.

Der gebürtige Saarbrücker Deckarm gehörte in den 70er Jahren zu den besten Handballern der Welt, wurde 1978 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister. Bei einem schweren Sturz mit dem Kopf auf dem Betonboden der Halle während eines Europapokalspiels in Tatabanya (Ungarn) erlitt er ein Schädel-Hirn-Trauma und ist bis heute auf Hilfe angewiesen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: