RW Erfurt: Thomas Kalt entlastet

DFB-Kontrollausschuss spricht den Funktionär von Verfehlungen frei.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

RW Erfurt: Thomas Kalt entlastet
Foto: Rot-Weiß Erfurt
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Thomas Kalt, bis Januar Geschäftsführer beim FC Rot-Weiß Erfurt, hat einen juristischen Sieg errungen. Der DFB-Kontrollausschuss hat ihn von angeblichen Verfehlungen während seiner Amtszeit bei den Offenbacher Kickers freigesprochen. Das gab der Anwalt von Thomas Kalt in einer Presseerklärung bekannt. Das Verfahren, in der es um den Verdacht von Verstößen gegen das Zulassungsverfahren der Offenbacher Kickers in den Jahren 2011 und 2012 ging, wurde eingestellt. Die Entscheidung erfolgte nach ausführlichen Ermittlungen des Kontrollausschusses, an denen sich Thomas Kalt in detaillierter Schriftform, sowie in Form von zwei persönlichen Anhörungen beteiligt und zu allen Punkten Stellung genommen hatte. Thomas Kalt konnte Erfurt nicht weiter zur Verfügung zu stehen, da die Aufgaben als RWE-Geschäftsführer nicht mit den Aufgaben in seinem Unternehmen zeitlich zu verbinden waren.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: