Rostock siegt im Spitzenspiel – Spielbericht + Bilder

Der FC Hansa Rostock konnte durch den Sieg gegen die Kickers aus Würzburg mit dem Tabellendritten aus Wiesbaden gleich ziehen. Auch wenn die hessischen Landeshauptstädter morgen siegen, hat Hansa dann wieder ein Spiel weniger. Dennoch ist die Truppe von Pavel Dotchev Tabellenvierter. Würzburg hingegen kann die Träume vom direkten Wiederaufstieg langsam aber sicher begraben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Rostock siegt im Spitzenspiel – Spielbericht + Bilder
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Frank Scheuring

Nach einer kurzen Phase des gegenseitigen Abtastens gingen beide Teams in die Vollen und nach 12 Minuten gab es auch schon die erste dicke Chance. Holthaus hatte sich einen Aussetzer erlaubt und genau auf Ademi abgelegt, der aus sechs Metern aber scheiterte, da Hüsing gerade noch retten konnte.

Rostock übernahm in der Folge aber dann das Geschehen und konnte dieses kontrollieren. Doch in der Offensive kam noch nicht richtig viel zu Stande. Das konnten die Kickers schon besser, denn nach 22 Minuten war es erneut Ademi, der komplett frei vor dem Kasten zum Schuss kam, aber aus der Drehung doch deutlich am Ziel vorbei Zielte.

Nach einer halben Stunde sollte Rostock dann gleich mit der ersten großen Chance erfolgreich sein. Ahlschwede hatte Breier im eigenen Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter für die Hanseaten. Benyamina ließ sich die Chance nicht entgehen und blieb cool. Und nur wenige Minuten später legten die Hausherren durch Wannewetsch nach und stellten den 2:0-Pausenstand her.

Dabei hatten die Gäste noch gute Chancen zum Anschlusstreffer, doch trotz bester Gelegenheiten ging es mit dem Rückstand von zwei Toren für die Kickers in die Kabinen. Allerdings konnten die Unterfranken nach dem Wiederanpfiff direkt verdient verkürzen. Nach einem ruhenden Ball aus dem Halbfeld stieg Nikolaou hoch und traf mit seinem vierten Saisontor zum 1:2 aus Sicht der Gäste.

Doch die Heimelf hatte die perfekte Antwort und konnte nur sieben Zeigerumdrehungen später den alten Vorsprung wieder herstellen. Nach einer abgewehrten Flanke kam Rankovic aus dem Rückraum zum Schuss und zog mit vollem Risiko volley ab und jagte das Ding in den Winkel zum 3:1 für die Kogge.

Natürlich war es ein ganz bitterer Rückschlag für den FWK und Rostock vergrub sich in der eigenen Hälfte. Trotz sämtlicher Bemühungen durch die Würzburger gab es den erneuten Anschlusstreffer nicht mehr und die Ostseestädter mauerten das Ergebnis über die Zeit.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.02.2018 um 14.00 Uhr (24. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 3 : 1 (2:0)

Tore: 1:0 Benyamina (32. Foulelfmeter), 2:0 Wannenwetsch (38.), 2:1 Nikolaou (48.), 3:1 Rankovic (56.)

Hansa Rostock: Blaswich - Rankovic, Hüsing, Riedel, Holthaus - Wannenwetsch (69. Grupe), Henning, Scherff - Benyamina (73. Evseev), Breier (79. Väyrynen), Hilßner

Würzburger Kickers: Drewes - Schuppan, Ahlschwede, Sebastian Neumann - Patrick Göbel (68. Kaufmann), Nikolaou, Skarlatidis (68. Königs), Kai Wagner - Baumann, Ademi (81. Bytyqi), Felix Müller

Zuschauer: 10.300

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: