Rostock: Dirk Orlishausen hilft im Tor aus

Torwarttrainer ersetzt die verletzten Gelios und Gründemann.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Rostock: Dirk Orlishausen hilft im Tor aus
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Pavel Dotchev, Trainer des FC Hansa Rostock, muss auf der Torhüterposition improvisieren. Nach Ersatztorhüter Eric Gründemann (Kreuzbandriss) hat es auch den als Nummer eins vorgesehenen Ioannis Gelios erwischt. Der Neuzugang vom FC Augsburg hat sich einen Hexenschuss zugezogen. Im Testspiel in Stralsund gegen Verbandsligist FC Pommern Stralsund (7:0) stand Torwarttrainer Dirk Orlishausen (35), in Doppelrolle auch als dritter Torwart vorgesehen, zwischen den Pfosten.

Zu seinem nächsten Einsatz könnte Orlishausen am Dienstag kommen. Dann trifft der FC Hansa ab 18.30 Uhr auf den Nachbarn Rostocker FC aus der Verbandsliga. Nach bisher vier Vorbereitungsspielen stehen für den FCH vier Siege zu Buche. Dabei gelangen insgesamt 44 Tore.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: