RB Leipzig-Aufstiegstorwart Bellot hat sich Metallplatten entfernen lassen

Benjamin Bellot hat RB Leipzig ein großes Stück zum ersten Zweitliga-Aufstieg in der mittlerweile fünfjährigen Vereinsgeschichte weiterhelfen können. Als Stammkeeper Fabio Coltorti verletzt für mehrere Wochen ausgefallen ist, war es der 23-Jährige, der mitentscheidend für die gegentorlosen „Bullen“ gewesen ist. Nun hat sich der Aufstiegskeeper seine Metallplatten aus dem rechten Fuß entfernen lassen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

RB Leipzig-Aufstiegstorwart Bellot hat sich Metallplatten entfernen lassen
Foto: RB Leipzig
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Im Winter war die Zeit zu knapp

Gegenüber der „Bild-Zeitung“ erzählt er dazu die Geschichte: „Die wurden mir im September 2013 eingesetzt, als ich mir im Training das Sprunggelenk gebrochen habe.“ Es ist ursprünglich angedacht worden, dass er die rund 30 Gramm schwere Lochstahlplatte mit Titan-Legierung schon im Winter rausnehmen wollte. Letztlich war es jedoch die allzu kurze Pause über Weihnachten, die zu einer Verschiebung der Operation in den Sommer geführt hat.

Stammkeeper Coltorti hervorragend vertreten

RBL kann sich dessen Tatsache absolut glücklich schätzen, denn nach den schweren Verletzungen von Fabio Coltorti (Innenbandriss) und Erik Domaschke (Fußbruch) konnte Bellot mit neun Siegen in elf Partien entscheidenden Anteil am Zweitliga-Aufstieg der Sachsen haben. Am kommenden Freitag werden bei ihm bereits die Fäden gezogen.

Quelle: bild.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: