Preußen Münster will Kündigungen vermeiden

Ehemaliger Bundesligist erwartet durch Corona-Krise gravierende finanzielle Einschnitte.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Preußen Münster will Kündigungen vermeiden
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Durch die Aussetzung des Spielbetriebs in der 3. Liga bis mindestens zum 30. April rechnet der SC Preußen Münster "mit gravierenden Einschnitten im sportlichen und im wirtschaftlichen Bereich". Innerhalb des Vereins werde daher auch die Beantragung von Kurzarbeit vorbereitet, "die zwar kurz- und mittelfristige Gehaltseinbußen mit sich bringen, aber geeignet sein könnten, langfristig Jobs zu sichern", so der ehemalige Bundesligist in einer Mitteilung.

Zum aktuellen Zeitpunkt seien auch "betriebsbedingte Kündigungen nicht auszuschließen", da die endgültigen Auswirkungen der Corona-Krise noch lange nicht abzusehen seien". Dennoch werde der Verein alles daransetzen, "diese zu vermeiden und eine Lösung im Sinne der Mitarbeiter zu finden. Diesen Mitarbeitern gegenüber hat der Verein angesichts der wirtschaftlich schwierigen und existenzbedrohenden Situation eine besonders große Verantwortung."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: