Paderborn schießt Jena mit 6:0 ab – Spielbericht

Der SC Paderborn macht den nächsten Schritt in Richtung 2. Bundesliga. Der Spitzenreiter nahm den Aufsteiger aus Jena regelrecht auseinander und gewann mit 6:0. Das Ergebnis hätte aber durchaus noch höher ausfallen können.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Paderborn schießt Jena mit 6:0 ab – Spielbericht
Foto: imago/Kirchner-Media
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Paderborn startete gut und war sofort da, aber auch die Gäste versteckten sich nicht. Dennoch war es der Gastgeber, der nach sechs Minuten fast in Führung gegangen wäre. Ritter zog in den Strafraum, doch Coppens, der Keeper des FCC, war zur Stelle und stoppte den Paderborner.

Jena hielt aber insgesamt gut dagegen und konnte Paderborn immer wieder zu Fehlern zwingen, die den Spielaufbau des Spitzenreiters prompt beendeten. So kam die Führung für den Aufstiegskandidaten doch recht überraschend. Nach 23 Minuten war es Antwi-Adjej, der seinen Gegner stark aussteigen ließ und anschließend das 1:0 machte.

Und nach einer halben Stunde hatte Michel die Riesenchance nach zu legen, doch er scheiterte noch an Coppens. Doch fünf Minuten später war es wieder Antwi-Adjej, der das Rund zum Beben brachte. Krauße erkämpfte sich den Ball und spielte auf Tietz, der frei vor Coppen noch einmal quer legte. So musste der Doppeltorschütze nur noch den Fuß hinhalten.

Keine zwei Minuten später war der Deckel auch schon drauf. Michel erlief sich einen langen Ball und nahm diesen stark mit. Mit einem feinen Heber überwand er Coppens und so stand es 3:0.

Vor der Pause wäre es fast noch dicker für die mittlerweile überforderten Kicker aus Jena gekommen, doch Michel scheiterte wieder einmal frei vor Coppens, so blieb es beim 3:0 zur Pause.

Und auch nach der Pause spielte nur ein Team. Michel schnürte ebenfalls einen Doppelpack, nach einer guten Stunde nutzte er die Lücken im Defensivverbund der Gäste aus und verwandelte nach starker Vorarbeit von Krauße zum 4:0.

Jena fiel nun direkt auseinander. Nach einigen guten Chancen dauerte es aber bis in die Schlussphase hinein, bis der SCP das 5:0 machte. Strohdiek fand Michel, der seinen dritten Treffer der Partie besorgte und den armen Coppens im Jena-Tor einmal mehr überwand.

Den Schlusspunkt setzte dann Yeboah kurz vor Schluss. Klement scheiterte erst an Coppens, der mittlerweile komplett von seinen Vorderleuten allein gelassen wurde, anschließend war es aber Yeboah, der den 6:0-Endstand her stellte.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 07.04.2018 um 14.00 Uhr (33. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 6 : 0 (3:0)

Tore: 1:0 Antwi-Adjej (22.), 2:0 Antwi-Adjej (35.), 3:0 Michel (38.), 4:0 Michel (64.), 5:0 Michel (82.), 6:0 Yeboah (85.)

SC Paderborn 07: Zingerle - Boeder, Strohdiek, Schonlau, Collins - Krauße - Michel, Klement, Ritter (75. Wassey), Antwi-Adjej (69. Yeboah) - Tietz (67. Zolinski)

Carl Zeiss Jena: Coppens - Brügmann, Slamar, Grösch (46. Eismann), Cros - Pannewitz (46. Löhmannsröben) - Wolfram (46. Mauer), Eckardt, Starke - Timmy Thiele, Günther-Schmidt

Zuschauer: 9497

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: