Paderborn besiegt CFC mit 3:2 – Spielbericht

Der SC Paderborn konnte sich insgesamt verdient mit 3:2 gegen den Chemnitzer FC durchsetzen. Scheinbar sind die Spiele des SCP in dieser Saison wahre Spektakel, in den beiden Spielen der Baumgart-Truppe fielen 13 Treffer. Chemnitz verpasste es einen Punkt zu entführen, die Chance wäre durchaus da gewesen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Paderborn besiegt CFC mit 3:2 – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Paderborn startete bärenstark in die Partie war von der ersten Sekunde weg brandgefährlich. Nach nur neun Minuten belohnte sich die Truppe von Coach Steffen Baumgart auch schon und ging durch das Tor von Robin Krauße nach Vorarbeit von Wassey völlig verdient mit 1:0 in Front.

Chemnitz fand auch weiterhin nicht wirklich in die Begegnung hinein, Gefahr gab es nur wenn der SCP anlief. Es ging fast ausschließlich in eine Richtung, doch plötzlich gab es für die Himmelblauen die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einem Foul von Bertels im eigenen Strafraum gab es Elfmeter für die Gäste, doch Zingerle parierte den schwach geschossenen Strafstoß von Grote und hielt seine Vorderleute so in Front.

Auch wenn der CFC die Chance vergeben hatte, war man nun besser im Spiel, Paderborn hielt aber dagegen und es wurde ein interessantes Aufeinandertreffen. Beide attackierten früh und arbeiteten viel, kurz vor der Pause gab es aber einen weiteren Nackenschlag für die Gäste. Nach einem Eckball scheiterte Srbeny erst noch am toll parierenden Kunz im Chemnitzer Kasten, beim Nachschuss von Zolinski war aber nichts mehr zu halten und es ging mit 2:0 in die Kabine.

Direkt nach dem Wiederanpfiff hatten die Kicker von Coach Horst Steffen aber die passende Antwort parat. Hansch nahm den Ball mit und war auf und davon und verwandelte durch die Beine von Zingerle zum 2:1-Anschlusstreffer.

Im Anschluss versuchte Paderborn den Gegner vom eigenen Tor weg zu halten, was auch gut gelang und es entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber nicht spektakuläres Spiel. Eine Viertelstunde vor dem Ende stellten die Hausherren den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach einer Ecke scheiterte Schonlau per Kopf noch an Kunz im Chemnitzer Kasten, doch ähnlich wie beim 2:0 landete der Nachschuss in den Maschen.

Die Himmelblauen gaben sich nicht auf und kamen durch den Treffer von Kluft in der 85. Spielminute noch einmal ran. Paderborn vergeigte kurz vor Schluss noch einmal die Chance zur Vorentscheidung, als Vucinovic einen Elfmeter vergab, dennoch sollte es zum Sieg für den ehemaligen Bundesligisten reichen.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 29.07.2017 um 14.00 Uhr (2. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 3 : 2 (2:0)

Tore: 1:0 Krauße (9.), 2:0 Zolinski (45.+1), 2:1 Hansch (49.), 3:1 Strohdiek (75.), 3:2 Kluft (84.)

SC Paderborn 07: Zingerle - Vucinovic, Strohdiek, Boeder, Bertels (74. Schonlau) - Zolinski (70. Geurts), Krauße - Michel (88. Wimmer), Wassey, Antwi-Adjej - Srbeny

Chemnitzer FC: Kunz - von Piechowski, Endres, Trapp - Reinhardt - Leutenecker, Grote, Trinks (70. Aydin), Mlynikowski - Hansch (81. Slavov), Frahn (72. Kluft)

Zuschauer: 6181

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: