Osnabrück verliert in Darmstadt mit 0:1 - Spielbericht

Zum ersten Mal seit dem 10. Spieltag steht der VfL Osnabrück nicht mehr auf einem Tabellenplatz, welcher das Ziel Aufstieg in die 2. Liga ermöglichen könnte. Nach einer engagierten Leistung der Lilien musste sich der große Favorit dem Abstiegskandidaten geschlagen geben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück verliert in Darmstadt mit 0:1 - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de

Logo VfL Osnabrück (c) www.vfl.de




Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de

Logo SV Darmstadt 98 (c) www.sv98.de




Ergebnis: 1 - 0
Dirk Schuster nahm im Vergleich zum 2:0 Erfolg in Stuttgart bei der Zweitbesetzung des VfB nur eine Änderung an seiner Startelf vor. Da Costa ersetzte Behrens.

Pele Wollitz hingegen war im Wechselfieber. Gleich 5 Abänderungen an der ersten Elf nahm dieser vor. Rickert, Krük, Neumann, Thiel und Grimaldi standen für Riemann, Thomik, Staffeldt, Jula und Zoller von Anfang an auf dem Feld.

Zu Beginn schaffte es der SVD, den VfL Osnabrück gut unter Druck zu setzen, doch die großen Chancen blieben vorerst aus. Erst in der 16. Minute wurde es brenzlig. Da Costa kam, per Flanke bedient von Stegmayer, per Kopf zum Abschluss, welcher allerdings über die Querlatte flog.

Osnabrück hingegen brauchte 30 Minuten, ehe der ehemalige Tabellenführer etwas Gefährliches in der Offensive zu Stande brachte. Nach einem langen Ball hatte sich Maas verschätzt, was Grimaldin schnell überrissen hatte und frei, 20 Meter vor dem Tor zum Abschluss kam, jedoch scheiterte der Osnabrücker Stürmer an Jan Zimmermann, dem Mann zwischen den Pfosten des Tores des SV Darmstadt 98.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Lilien noch ein Chance, doch erneut zielte da Costa nach einem Freistoß von Baier zu hoch und köpfte wieder knapp über das Tor Osnabrücks.

Auch in Durchgang zwei schien es, als würde es so weiter gehen wie in Halbzeit 1, auch wenn Osnabrück bereits in der 53. Minute die erste Chance hatte. Wieder wurde Grimaldi lang geschickt und kama aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch erneut konnte Zimmermann klären.

Im direkten Gegenzug konterte der SV Darmstadt. Zuerst konnte der VfL noch klären, doch Ratei brachte dann eine tolle Flanke in die Gefahrenzone auf den langen Pfosten, wo Zimmermann sich bereits postiert hatte und das Leder in den Winkel katapultierte.

Osnabrück war geschockt durch den Rückstand und dem stark spielenden Gegner, der nun das Zepter übernahm. Da Costa hob den Ball in der 61. Minute zu Latza, der per Heber jedoch das Leder über das Tor des VfL beförderte.

Danach haben die Lilien ihre Offensivbemühungen nahezu eingestellt und wollten den Vorsprung nur noch über die Zeit spielen. Und der VfL machte es der Mannschaft von Dirk Schuster nicht besonders schwer. Erst in der Nachspielzeit hatten die Gäste noch eine gute Szene, Pisot hatte die Brechstange ausgepackt und aus 35 Metern abgeschlossen, scheiterte aber an Zimmermann, der den Ball und die 3 Punkte für Darmstadt festhielt.

Stimmen zum Spiel folgen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: