Osnabrück und Halle weiter sieglos – Spielbericht

Nach 90 tollen Minuten mit vielen Aktionen trennen sich die beiden Krisenvereine VfL Osnabrück und der Hallesche FC mit 3:3. Auch wenn beiden Mannschaften der Punkt sicher zu wenig ist, bekamen die gut 6.500 Zuschauer an der Bremer Brücke viel geboten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück und Halle weiter sieglos – Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der VfL startete motiviert und wollte die Fans entschädigen, bereits nach fünf Minuten ging die Enochs-Truppe auch schon in Front. Nach einer Ecke verlängerte Danneberg mit dem Kopf an den zweiten Pfosten, wo Savran völlig frei stand und nur noch einschieben musste.

Und weiter ging es nur in eine Richtung, auch wenn die Gäste nach gut 10 Minuten versuchten das Spiel in die Hand zu nehmen. Völlig aus dem Nichts viel aber nach einer Viertelstunde der Ausgleich. Nach einem schnellen Gegenstoß kam Pintol am Fünfer zum Abschluss und traf zum 1:1.

Es war direkt zu sehen, dass es für beide Verein um sehr viel ging. Es ging sehr körperbetont zur Sache und Schiedsrichter Martin Thomsen hatte alle Hände voll zu tun. Es ging aber auch sportlich interessant zu und das Spiel ging auf und ab. Kurz vor der Pause bekam der VfL aber wieder das Übergewicht und konnte durch Neuzugang und Rückkehrer Alvarez erneut in Führung gehen. Nach einer guten Annahme zog er aus dem Stand ab und besorgte so den 2:1 Pausenstand für die Lila-Weißen.

Nach dem Wiederanpfiff beschränkte sich Osnabrück erst einmal auf die Defensive und versuchte den Vorsprung erst einmal zu halten. Nach einer Stunde hätte man beinahe nachgelegt. Savran hatte auf Arslan durchgesteckt, doch der Schuss jagte haarscharf am Pfosten vorbei.

Halle wurde nun immer überlegener und drängte auf den Ausgleich. 20 Minuten vor dem Ende gab es Elfmeter für den HFC. Danneberg war in Röser hinein gegrätscht und verschuldete den Strafstoß, den Pintol zum 2:2 verwandelte.

In der 79. Minute war die Partie dann komplett gekippt, denn Ajani brachte eine gute Hereingabe auf El-Helwe und der brachte die Sachsen-Anhalter tatsächlich in Front.

Die Freude über den Vorsprung hielt aber nicht lange an. Joe Enochs hatte sofort reagiert und Steffen Tigges gebracht und dieser Wechsel war ein Glücksgriff, denn der neue Mann traf nach einer Ecke zum 3:3 Ausgleich.

Nun ging es direkt auf und ab, kurz vor Schluss war Halle dann nur noch zu zehnt, nachdem sich der bereits verwarnte Barnofsky erneut ein gelbwürdiges Foul leistete musste er vorzeitig unter die Dusche und nun drängten die Hausherren komplett und es gab auch noch die Riesenchance. Nach einem hohen Ball prallte das Spielgerät ab und landete bei Groß, der aber aus aussichtsreicher Position verzog. So blieb es beim 3:3.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 06.08.2017 um 14.00 Uhr (4. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 3 : 3 (2:1)

Tore: 1:0 Savran (6.), 1:1 Pintol (15.), 2:1 Alvarez (43.), 2:2 Pintol (70. Foulelfmeter), 2:3 El-Helwe (78.), 3:3 Steffen Tigges (81.)

VfL Osnabrück: Gersbeck - Sangaré, Appiah, Zorba, Engel - Groß, Bastian Schulz (38. Alvarez) - Arslan, Danneberg, Reimerink (79. Steffen Tigges) - Savran

Hallescher FC: Tom Müller - Lindenhahn, Starostzik, Barnofsky, Baumgärtel - Fennell - Ajani (87. Tobias Müller), Fetsch (61. El-Helwe), Pintol (81. Schilk), Röser - Sliskovic

Zuschauer: 6765

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: