Osnabrück: Quartett fehlt gegen Magdeburg

Tüting, Merkens, Kandziora und Lehmann im Verfolgerduell definitiv nicht dabei.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Osnabrück: Quartett fehlt gegen Magdeburg
Foto: Tüting (FOTOSTAND)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der viertplatzierte VfL Osnabrück muss im Verfolgerduell gegen den Tabellenfünften 1. FC Magdeburg am Samstag ab 14 Uhr mindestens auf vier Spieler verzichten. Die beiden langzeitverletzten Simon Tüting (Knöchelbruch) und Tom Christian Merkens (Knorpelschaden im Sprunggelenk) befinden sich nach wie vor in der Reha und stehen VfL-Trainer Joe Enochs nicht zur Verfügung. Die Partie gegen Magdeburg kommt darüber hinaus auch für Mittelfeldspieler Marcel Kandziora und Torwart Frank Lehmann zu früh. Das Duo befindet sich derzeit im Aufbautraining.

Zuletzt nicht mittrainieren konnten auch Außenstürmer Maik Odenthal und Torwart Marvin Schwäbe (beide erkältet). Während Odenthal die Einheit am Dienstag bereits wieder absolvierte, musste Junioren-Nationaltorhüter Schwabe noch pausieren. Sein Einsatz gegen Magdeburg ist allerdings wohl nicht gefährdet.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: