Offenbacher Kickers freuen sich über Bonuspunkt in Rostock

Dieser Punktgewinn der Offenbacher Kickers beim FC Hansa Rostock war zweifelsfrei der Wichtigste der gesamten Spielzeit. Durch das 2:2-Unentschieden beim ehemaligen Bundesligisten hat der OFC den Klassenerhalt so gut wie unter Dach und Fach bringen können. Die Freude bei den Beteiligten des hessischen Traditionsvereins war enorm. Viel Unruhe gab es in den letzten Wochen und Monaten durch die sportliche und finanzielle Talfahrt. Nun scheint endlich einmal etwas Ruhe einkehren zu wollen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Offenbacher Kickers freuen sich über Bonuspunkt in Rostock
Foto: Kickers Offenbach
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
„Das war Balsam für die Seele“
Nach dem Schlusspfiff an der Ostsee wurde den Emotionen freier Lauf gelassen. So meint etwa Stefan Kleineheismann gegenüber der „Frankfurter Rundschau“: „Wir sind wieder da. Die Kickers darf man nie abschreiben.“ Der Defensivchef Marcel Stadel fügte hinzu: „Das war Balsam für die Seele.“ Sicherlich ist rein rechnerisch der Klassenerhalt noch nicht fertiggestellt worden. Allerdings müssen sich schon sämtliche Fußballmächte miteinander verbünden, damit der Abstieg tatsächlich noch eintreten wird. Auch für die Moral ist dieser Punktgewinn von einer ganz besonders großen Bedeutung.

„Nach dem 0:2 waren wir ganz tief in der Scheiße“
18 Spielminuten vor dem Schlusspfiff war die Stimmungslage in der Hansestadt noch eine völlig andere, als nach dem Schlusspfiff, denn nach Treffern von Tom Weilandt und Manfred Starke konnte der gastgebende FCH nach 60 Spielminuten eine scheinbar komfortable 2:0-Führung herausschießen. Nach Ansicht von OFC-Coach Rico Schmitt hatten sich die Offenbacher Abwehrspieler schlicht zu „naiv“ angestellt. Offensiv gab es kaum Entlastung und die Uhr tickte verdächtig in Richtung der 600 Minuten. Die Hoffnung war nicht unbedingt groß, dass eine Offenbacher-Niederlage hätte verhindert werden können. Ähnlich umschrieb dies auch Mittelfeldantreiber Nicolas Feldhahn in deutlichen Worten gegenüber der „Frankfurter Rundschau“: „Nach dem 0:2 waren wir ganz tief in der Scheiße.“ Seine deutliche Aussage war auch nur allzu verständlich, da die Abstiegskonkurrenz fleißig auf Punktejagd gegangen ist.

Kapitän Fetsch sorgt für späten Punktgewinn
Spielführer Matthias Fetsch fasste sich ein Herz und konnte letztlich mit seinen beiden Treffern für den Offenbacher-Punktgewinn sorgen. Innerhalb von elf Spielminuten konnte er damit die Hoffnung wieder zurückbringen. Der Angreifer war nicht allzu sehr verwundert ob dieses späten Punktgewinns: „Die Moral stimmt. Wir leben noch und kämpfen für den Verein.“ Nun schickte er eine deutliche Botschaft hinterher: „Das muss uns Kraft und Stärke geben.“

Fokus auf Dortmunds Nachholspiel
Ein Sieg fehlt den Offenbacher Kickers noch, um endgültig auf der sicheren Seite sein zu können. Im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden oder im Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim soll dieser Bonuspunkt nun also veredelt werden. Es könnte jedoch auch noch mehr als nur noch drei Punkte benötigt werden. Falls Borussia Dortmund nämlich sein Nachholspiel am morgigen Dienstag gegen RW Erfurt gewinnen sollte, würde der Abstand auf die Abstiegsplätze auf nur noch einen mageren Zähler zusammenschmelzen.

Bis zum 15. Mai müssen die Kickers 200.000 Euro zurückzahlen
Trotz dieser drohenden Gefahr erklärt OFC-Trainer Schmitt, dass dieser Punktgewinn in Rostock noch „Gold wert“ sein könnte. Sportlich spricht derzeit sehr viel dafür, dass der Klassenerhalt realistisch zu sein scheint. Finanziell hingegen gestaltet sich die Situation ein klein wenig anders. Klar scheint zu sein, dass bis zum 15. Mai die Kickers aus dem Kautionsfond der 3. Liga die geliehenen 200.000 Euro zurückzahlen müssen. Wenn dies bis zum genannten Zeitpunkt nicht passieren sollte, dann ist auch ein Drei-Punkte-Abzug möglich. OFC-Boss Frank Ruhl verspricht jedoch: „Das werden wir machen.“

Quelle: www.fr-online.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: