Noch alles möglich in Liga 3 – Wer macht das Aufstiegs-Rennen?

Nach einer turbulenten ersten Saisonhälfte geht auch die 3. Liga zum Jahresende in die wohlverdiente Winterpause. Neben hochklassigem Fußball und spannenden Partien bekommen Fußballfans in der laufenden Saison vor allem eines geboten: viel Tradition.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Noch alles möglich in Liga 3 – Wer macht das Aufstiegs-Rennen?
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Denn mit 1860 München, Eintracht Braunschweig, Energie Cottbus, Hansa Rostock, dem FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC sind in dieser Spielzeit viele große Traditionsvereine mit Erstliga-Erfahrung vertreten. Die Attraktivität der Liga steigt dadurch weiter, wie auch die aktuellen Zuschauerzahlen belegen. Nach Angaben des DFB steuert die 3. Liga nach der Saison 2015/16 somit auf den nächsten Zuschauerrekord zu.
Neben Tradition bietet die dritthöchste deutsche Spielklasse zudem ein großes Maß an Spannung, denn noch ist für sämtliche Mannschaften alles möglich. Zwischen Herbstmeister Karlsruhe und dem Tabellen-6. aus Münster liegen so beispielsweise nur neun Punkte. Dagegen beträgt der Vorsprung des Tabellen-7. Wehen Wiesbaden auf einen Abstiegsplatz nur sieben Punkte – mehr Spannung geht nicht. Doch welche Mannschaft setzt sich im Aufstiegsrennen letztendlich durch und wer steigt ab?
Das Expertenteam von MyWettbonus.de wirft einen Blick auf die Prognosen der großen Wettanbieter, um diese Fragen zu beantworten.

Was sagen die Wettanbieter?

Große Wettanbieter wie Tipico bieten neben Wetten auf einzelne Spiele auch langfristige Saison-Wetten an. Fußballfans können somit beispielsweise auf den Meister der diesjährigen Drittliga-Saison oder auf den Aufstieg einzelner Mannschaften wetten. Die Höhe der Quote ergibt sich dabei aus der Wahrscheinlichkeit, die zugrundeliegende Wette zu gewinnen: Je niedriger die angebotene Quote, desto höher schätzen die Buchmacher die Gewinnwahrscheinlichkeit der Wette ein. Bei der Berechnung der Quoten verlassen sich die Wettanbieter dabei nicht nur auf die aktuelle Tabellensituation innerhalb der Liga, sondern beschäftigen zusätzlich ein Team aus Statistikern und Fußball-Experten. Somit sind die angebotenen Quoten meist ein zuverlässiger Indikator für den Erfolg oder Misserfolg einzelner Mannschaften. Doch wie sieht die Prognose der Wettanbieter aus?
Die Wettanbieter sind sich trotz kleinerer Unterschiede bezüglich der Quote einig: Der Karlsruher SC ist erster Anwärter auf den Meistertitel und somit auf den Aufstieg in Liga 2. Eine Wette auf die Meisterschaft des KSC wird mit Quoten von 1,95 bis 2,10 belohnt, sodass die Buchmacher auch weiterhin gute Leistungen des Clubs erwarten. Uneinigkeit herrscht hingegen hinsichtlich des zweiten und dritten Tabellenplatzes. Denn während Wettanbieter wie Tipico den KFC Uerdingen auf dem zweiten Platz erwarten, sehen Buchmacher wie bet-at-home den VFL Osnabrück vorne. Dennoch sind die drei genannten Mannschaften bei allen Anbietern absolute Favoriten auf die ersten drei Plätze, wie die Quoten auf einen Aufstieg der Mannschaften belegen:

  • Karlsruher SC – 1,20
  • KFC Uerdingen – 1,70
  • VfL Osnabrück – 1,75
  • Hallescher FC – 3,10
  • Unterhaching – 4,20


Ein Blick auf den Tabellenkeller offenbart ebenfalls Unterschiede in den Prognosen. Bei Wetten auf die Meisterschaft verfügt Eintracht Braunschweig über die höchste Quote aller Mannschaften. Mit einer Quote von 1500 wird die Mannschaft somit als erster Abstiegskandidat gehandelt. Zweiter Abstiegskandidat ist für die meisten Wettanbieter der VFR Aalen mit einer Quote von 1000. Bezüglich der anderen beiden Abstiegsplätze herrscht Uneinigkeit: Während einige Anbieter Großaspach und Meppen zu den Absteigern zählen, ist für andere Buchmacher Carl Zeiss Jena ein klarer Abstiegskandidat.

Werde selbst zum Experte

Die Quoten der Wettanbieter sind selbstverständlich nur ein Indikator für den möglichen Erfolg oder Misserfolg der Mannschaften. In der ausstehenden zweiten Saisonhälfte haben sämtliche Mannschaften die Möglichkeit ihre Ausgangssituation zu verbessern und die Wettanbieter eines Besseren zu belehren. Dank der Wettanbieter bekommen auch alle Fußballfans die Möglichkeit ihre eigene Einschätzung abzugeben und so selbst zum Experten zu werden. Denn mittlerweile beschränkt sich das Angebot der Buchmacher längst nicht mehr nur auf die europäischen Spitzenligen. Stattdessen verfügen die meisten Wettanbieter über eine große Auswahl an Spielen und Wettarten in sämtlichen Ligen der Welt, sodass Fans viel geboten wird.
Dennoch lohnt sich ein Vergleich zwischen den Fußball-Wettanbietern: Denn zum einen bestehen Unterschiede in Art und Umfang des Wettangebots, zum anderen bieten einige Wettanbieter ihren Kunden deutlich bessere Quoten und somit höhere Gewinne. Professionelle Vergleichsseiten geben dabei einen guten Überblick über die Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter und ersparen Neulingen eine langwierige Suche. Der Start in die Welt der Sportwetten gelingt somit schnell und problemlos.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: