Neue Kartenvergabe bei Dynamo Dresden

Bei künftigen Partien mit Zuschauern Vorkaufsrecht für Inhaber von Magdeburg-Tickets.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Neue Kartenvergabe bei Dynamo Dresden
Foto: Dynamo Dresden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die SG Dynamo Dresden regelt die Kartenvergabe bei künftigen Drittliga-Heimspielen im Rudolf-Harbig-Stadion neu. Mit dieser Maßnahme wird den rund 9.000 Karteninhabern, die beim Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg (1:0) trotz gültiger Eintrittskarte aufgrund der gestiegenen Infektionslage kurzfristig keinen Zutritt zum Stadion erhalten hatten, eine Vorzugsregelung eingeräumt.

Um all jenen Fans eine planbare Möglichkeit einzuräumen, mindestens noch bei einem künftigen Spiel in dieser Saison mit geringer Zuschauer-Kapazität im Stadion dabei sein zu können, werden zu jedem Heimspiel unterschiedliche, für das Heimspiel gegen Magdeburg am 10. Oktober eingesetzte Mitglieder-PINs und Seriennummern von Vorjahreskarten blockweise für eine erste Verkaufsphase freigeschaltet.

Die "Block-Gruppen" wurden dabei so gebildet, dass - bei mindestens 999 zugelassenen Zuschauern - alle auch tatsächlich das jeweilige Spiel besuchen könnten, denen ein Vorkaufsrecht zugeordnet wurde. Außerdem wird der Verein bei 999 zugelassenen Zuschauern immer auch mindestens 100 weitere Karten in einer zweiten Verkaufsphase für alle anderen Mitglieder und Vorjahreskarteninhaber der SGD anbieten.

Angeboten werden zu Spielen mit maximal 999 zugelassenen Besuchern jeweils Plätze für die Westtribüne, da die Gegengerade der einzige Bereich mit Zugang für Rollstuhlfahrer ist. Außerdem bietet diese Tribüne den größten zusammenhängenden Sitzplatzbereich, in dem die Abstandsregelungen zwischen den Besuchergruppen großzügig eingehalten werden können. Für das Heimspiel gegen den FSV Zwickau (heute, 19 Uhr) hatten die Magdeburg-Kartenbesitzer der Blöcke J4, J5 und F1, F2, F3 ein Vorkaufsrecht.

Sollten einzelne Spiele aufgrund weiter steigender Infektionszahlen mit noch weniger oder gar keinen Zuschauern stattfinden müssen, will die SG Dynamo Dresden zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: