Nachholspiel: Sandhausen verpasst großen Schritt

Beim Nachholspiel am heutigen Mittwoch Abend verpasste es der SV Sandhausen vor heimischer Kulisse einen großen Schritt Richtung Aufstieg in die 2.Bundesliga zu machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Nachholspiel: Sandhausen verpasst großen Schritt
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Vor 2.200 Zuschauern im Hardtwaldstadion unterlagen die Gastgeber gegen den Aufsteiger Chemnitzer FC deutlich mit 0:3. Sandhausens Trainer Gerd Dais musste im Vergleich zum Remis beim Spitzenspiel bei Jahn Regensburg vergangenen Samstag auf zwei Positionen umstellen, für den Gelb Rot gesperrten Pischorn stand Schulz in der Verteidigung und Blum ersetzte im Mittelfeld Kandziora der wegen der fünften Gelben Karte pausieren musste. Die Gäste aus Chemnitz spielten im Vergleich zum 0:0 in Babelsberg mit der selben Startelf. In der Anfangsphase wirkten die Gastgeber spielbestimmend, Chancen sprangen jedoch keine heraus dann lies Schulz einen regelrechten Knaller vom Spann den Gästekeeper Pentke gerade noch an den Querbalken des Gehäuses lenken konnte. Die erste gute Möglichkeit des CFC hatte Anton Fink der in der Winterpause vom KSC nach Chemnitz gekommen war, doch Schauerte kratzte den Kopfball des Stürmers noch von der Linie. In der 38.Spielminute hatte der Tscheche Dobry noch Pech als sein Kopfball knapp am Tor vorbei ging aber kurz vor der Pause verwertete er eine ähnliche Situation zum 0:1. Beim Stand von 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Der SV Sandhausen kam mit Schwung aus den Katakomben und hatte gleich zu Beginn durch Danneberg und Grimaldi zwei gute Chancen den Ausgleich zu markieren. In der 63.Spielminute dann ein Rückschlag für die Mannschaft von Trainer Gais, der bereits Gelb verwarnte Ulm sah nach einem taktischen Foul die Gelb Rote Karte. Chemnitz jetzt ein Mann mehr auf dem Feld aber viel zu passiv! In der 71.Spielminute rette CFC Keeper Penkte in höchster Not bei einem Schuss von Löning. Sandhausen am Drücker aber die Gäste setzten gefährliche Konter und einen davon verwertete der kurz zuvor für den Schützen des 1:0 Dobry eingewechselte Peßolat zum 0:2 die Entscheidung war gefallen! In der Nachspielzeit erzielte dann auch Neuzugang Anton Fink seinen Treffer zum 0:3. Für den gebürtigen Dachauer war es der fünfte Treffer im sechsten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber! Chemnitz konnte damit nach drei Unentschieden in Folge wieder ein Spiel gewinnen und ist jetzt seit elf Spielen in Folge ungeschlagen (die letzte Niederlage datiert vom 19.November 2011 ein 0:3 im Heimspiel gegen den SSV Jahn 2000 Regensburg). Durch diese zweite Niederlage im zweiten Nachholspiel (zuletzt am 07.02. 0:2 gegen VfR Aalen) verpasste es Sandhausen den Tabellenführer VfR Aalen zu überholen. Beide Mannschaften genießen am kommenden Samstag Heimrecht! Der SV Sandhausen empfängt den FC Carl Zeiss Jena, Chemnitz spielt an der Gellertstraße gegen die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen!

Quelle: 3-liga.com


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: