Muss Karlsruher SC um Zweitliga-Lizenz bangen?

Stadtrat beschließt: Nur eine provisorische Tribüne wird überdacht.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Muss Karlsruher SC um Zweitliga-Lizenz bangen?
Foto: Frank Diederich
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der zweitplatzierte Karlsruher SC muss für den Fall des Aufstiegs eventuell um die Erteilung der Zweitliga-Lizenz bangen. Die Mehrheit der Karlsruher Stadträte genehmigte auf einer Sitzung zum laufenden Neubau des Wildparkstadions nur ein Dach über der provisorischen Nordtribüne. Die provisorische Südtribüne soll dagegen ohne Überdachung erstellt werden.

Das widerspricht allerdings den Statuten der Deutschen Fußball-Liga, so dass der KSC darauf hoffen muss, dass ein von ihm zu stellender Ausnahmeantrag von der DFL im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens genehmigt wird. Sollte das nicht der Fall sein, dann könnte dem Verein im schlimmsten Fall keine Lizenz erteilt werden oder der KSC müsste ein mögliches Ausweichstadion benennen.

„Mit einer Entscheidung der DFL ist frühestens im Rahmen des ersten Lizenzierungsbescheides Ende April zu rechnen", so KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: