Münster zeigt Reaktion auf Derbypleite – Spielbericht + Bilder

Nachdem man im Derby gegen den VfL Osnabrück mit 3:0 verlor gelang dem SC Preußen Münster gegen den FC Hansa Rostock ein wichtiger Sieg. Somit verließen die Adlerträger die Abstiegsplätze wieder und sind nun 17. Die Kogge hingegen muss weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2017 warten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Münster zeigt Reaktion auf Derbypleite – Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Münster war von Anfang an sichtlich bemüht und war viel angriffslustiger als die Gäste. Nach nur 12 Minuten belohnten sich die Hausherren dann auch schon. Nach einem Pressschlag im Mittelfeld kam Sinan Tekerci an den Ball und war auf und davon. Eiskalt verwandelte er zum verdienten 1:0 für den SCP.

Und auch in der Folge waren es die Münsteraner, die das Spiel machten. Rostock fand einfach nicht richtig in die Partie hinein, fast aus dem Nichts wäre aber in der 35. Minute der Ausgleich gefallen. Bischoff hatte den Ball in den Sechzehner geschlagen, wo Henn per Kopf zum Abschluss kam. Allerdings war sein Versuch genau in die Arme von Schulze Niehues im Tor der Preußen landete. Die Situation war aber bereits zuvor abgepfiffen worden, ein Treffer hätte also nicht gezählt.

Die Gastgeber lauerten nun ein wenig tiefer stehend auf Konter und gingen nicht mehr viel Risiko ein, und diese Herangehensweise setzte die Truppe von Benno Möhlmann auch im zweiten Spielabschnitt fort. Und die Heimmannschaft blieb gefährlich. Grimaldi war in der 48. Minute durch, legte frei vor dem Tor quer, doch im allerletzten Moment konnte Hoffmann noch klären, fünf Minuten später stand es dann aber absolut dem Spielverlauf entsprechend 2:0. Aydin stand nach einer Parade von Rostocks Keeper Schuhen richtig und staubte ab.

Rostock war sichtlich geschockt und brachte weiterhin Nichts zu Stande, während Münster fast nach Belieben dominierte. Eine Viertelstunde vor dem Ende war dann auch der Deckel drauf, denn nach einem schnellen Gegenstoß machte Warschewski das 3:0.

Immerhin gelang der Mannschaft von Christian Brand noch der Ehrentreffer in der 85. Minute durch Benyamina per Elfmeter, am Sieg der Preußen aus Münster gab es aber Nichts mehr zu rütteln.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 05.02.2017 um 14.00 Uhr (21. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 3 : 1 (1:0)

Tore: 1:0 Tekerci (11.), 2:0 Mirkan Aydin (53.), 3:0 Warschewski (77.), 3:1 Benyamina (85. Foulelfmeter)

Preußen Münster: Schulze Niehues - Tritz, Mai, Schweers, Al-Hazaimeh - Rühle (77. Wiebe), Rizzi, Schwarz (74. Kobylanski), Tekerci - Grimaldi (65. Warschewski), Mirkan Aydin

Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marcus Hoffmann, Holthaus - Grupe, Bischoff - Andrist (80. Fehr), Wannenwetsch (67. Väyrynen), Quring - Benyamina

Zuschauer: 8601

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: