Münster mit glücklichem Punktgewinn gegen Mainzer Nachwuchskicker - Spielbericht

Die Preußen aus Münster mussten am 30. Spieltag zumindest vorerst den 3. Tabellenplatz wieder hergeben. Gegen die Zweitbesetzung des Bundesligisten aus Mainz reichte es für die Adlerträger nur zu einem 1:1, welches zudem noch recht glücklich war. Erst in der Nachspielzeit bekam der SCP einen Elfmeter zugesprochen, den Krohne verwandelte. Für Mainz II ist dieses Remis völlig ärgerlich, der dreifache Punktgewinn wäre immens wichtig gewesen, so hat man weiterhin zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Münster hat ebenfalls zwei Punkte Rückstand, allerdings auf Tabellenplatz 3.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Münster mit glücklichem Punktgewinn gegen Mainzer Nachwuchskicker - Spielbericht
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Preußen Münster (c) www.scpreussen-muenster.de


Logo 1. FSV Mainz 05 II (c) www.mainz05.de


Ergebnis: 1 - 1 (0:1)
Statistiken zum Spiel finden Sie weiter unten!

Ralf Loose, der Cheftrainer der Münsteraner, wirbelte seine Startelf nach dem 1:1 gegen Großaspach gehörig durcheinander und wartete mit vier Umstellungen auf. Berzel, Heitmeier, Piossek und Krohne starteten an Stelle von Schöneberg, Truckenbrod, Siegert und Reichwein.

Sandro Schwarz, der Coach der Mainzer Zweitbesetzung, brachte nach dem 1:0 Sieg über Dynamo Dresden lediglich Devante Parker für Franzin.

Die ersten Minuten gehörten absolut den Hausherren, die hier loslegen wollten wie die Feuerwehr. Die Gäste überließen dem SCP allerdings auch die Initiative und verschanzten sich in der eigenen Hälfte, auf Konter lauernd. Einen solchen gab es erstmals nach sechs Minuten. Höler wurde weit geschickt und war auf und davon, doch Schulze Niehues, der Mann im Kasten bei den Grün-Schwarzen, war hellwach, kam heraus und packte sicher zu.

Auch in der Folge blieb Münster spielbestimmend, doch das große Manko war das letzte Zuspiel. Dieses glückte in dieser Phase der Partie einfach noch nicht, auch wenn sich die Loose-Truppe immer wieder stark bis zum Strafraum kombinieren konnte. Auch die Standardsituationen wurden noch nicht so ausgenutzt, wie man das vom Aufstiegskandidaten gewohnt ist. In der 17. Minute landete ein Freistoß von der halblinken Seite aus, den Amaury Bischoff in die Mitte brachte, genau in den Armen von Robin Zentner, dem Mann zwischen den Pfosten des Tores der Zweitbesetzung des Bundesligisten FSV Mainz 05 II.

Wenn Mainz einmal was in der Offensive zeigte, ging es immer ganz schnell, wie in der 20. Minute. Wieder wurde ein langer Ball auf Höler geschlagen, doch der hatte sich vergeblich gestreckt und kam nicht mehr an das Spielgerät heran.

Und so verlief die Partie auch weiterhin und es dauerte bis zur 33. Spielminute, ehe wieder mal so etwas wie Torgefahr aufkam. Nach einem schnellen Konter über Kara und Krohne gelangte der Ball in den Strafraum zu Krohne, der stark auf den heranrauschenden Heitmeier ablegte, doch der Schuss des Mittelfeldakteurs aus 20 Metern rauschte doch recht deutlich am Ziel vorbei ins Toraus.

Da Münster nich viel nach vorne zu Stande brachte wurden die Gäste zum Ende des ersten Durchgangs hin mutiger und offensiver. Nach einem Angriff über die linke Seite in der 40. Minute landete der Ball bei Devante Parker, der aus dem Rückraum heraus mit seinem Schuss allerdings an der Abwehr des SCP hängen blieb.

Im direkten Gegenzug hatten die Hausherren dann die bisher beste Chance des gesamten Spiels. Hoffmann hatte sich aus 20 Metern Torentfernung versuchten und nagelte das Runde mit einem lauten Knall an den Seitenpfosten.

Doch anstatt die Adlerträger an zu treiben geschah mit der letzten Aktion im ersten Durchgang eine kleine Überraschung. Der Außenseiter ging nämlich in Führung. Mit einem schönen Pass auf den gestarteten Müller machte dieser Meter und entwischte seinem Gegenspieler. Im Strafraum legte dieser dann quer auf den frei stehenden Höler, der aus sechs Metern nur noch zum 1:0 Pausenstand einschieben musste.

Die Gastgeber standen nun natürlich unter Zugzwang, was den Gästen sehr in die Karten spielte. Die standen weiterhin tief und konnten nach wie vor auf Konter lauern, während Münster dem Rückstand hinterher lief. Allerdings fanden die Münsteraner kaum ein Mittel, um das dichte Abwehrbollwerk der Mainzer aus zu hebeln und so entstand eine Art Powerplay. Es wurde viel um den Strafraum der Gäste herum gespielt, doch Abschlüsse waren eine Seltenheit.

Und auch die Körpersprache der Adlerträger wurde immer unmotivierter und es schien, als wäre die Verzweiflung groß. Dies war eine Viertelstunde vor dem Ende zu erkennen, als nach einer langen Passstafette Piossek aus der zweiten Reihe abzog, aber deutlich zu hoch ansetzte.

Auch in der Schlussphase der Begegnung schien es nicht so, als würden die Münsterländer noch einmal zum Schlussangriff blasen, doch in der Nachspielzeit angekommen schlug Heitmeier einen langen Ball auf Piossek, der zehn Meter vor dem Tor mit einem Gegner zusammenprallte und zu Boden ging. Der Schiedsrichter gab den strittigen Elfmeter entgegen der Proteste der Gäste. Und so bekam Krohne die große Möglichkeit, seiner Mannschaft immerhin noch einen glücklichen Punkt zu retten und der NNiederländer verwandelte tatsächlich zum 1:1 Endstand.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 21.03.2015 um 14.00 Uhr (30. Spieltag 2014/15)

Ergebnis: 1 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Höler (45.), 1:1 Krohne (90.+2 Foulelfmeter)

Preußen Münster: Schulze Niehues - Berzel, Dominik Schmidt, Scherder, Schulz - Bischoff (81. Reichwein), Heitmeier - Philipp Hoffmann (68. Amachaibou), Piossek, Kara - Krohne

1. FSV Mainz 05 II: Zentner - Schilk, Kalig, Weil, Felix Müller - Saller, Daniel Bohl - Devante Parker (89. Pflücke), Klement (83. Gärtner), Roßbach - Höler

Zuschauer: 8026

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: