MSV-Erfolg nach DFB-Strafen: Täter müssen zahlen

„Zebras“ leiten insgesamt 5.000 Euro Geldstrafe weiter.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

MSV-Erfolg nach DFB-Strafen: Täter müssen zahlen
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der MSV Duisburg hat jetzt zwei seiner Anhänger in Haftung genommen und Stadionverbote ausgesprochen. Nach den Vorkommnissen aus der Saison 2011/12, bei dem Zebra-„Fans“ am letzten Spieltag in der Partie bei Fortuna Düsseldorf (2:2) Pyrotechnik entzündet hatten und deshalb vom DFB mit einer 4.000 Euro-Strafe belegte wurden, haben die Meidericher die Schuldigen nun zur Kasse gebeten. Die beiden Täter wurden ermittelt und müssen nach Gerichtsentscheid jeweils 2.000 Euro an den MSV zahlen.

Gleiches gilt für den „Flitzer“ aus dem Pokalspiel gegen den SC Paderborn (2:3) in dieser Saison: Damals hatte der DFB eine Strafe von 1.000 Euro verhängt. Der „Flitzer“ - der sich beim MSV für sein „unüberlegtes Handeln“ entschuldigt hat - hat dem MSV diese Summe bereits erstattet.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: