MSV Duisburg: Hoffen und Bangen um die Drittliga-Lizenz

In diesen Stunden müssen die zahlreichen, treuen Fans des MSV Duisburg einmal mehr Bangen und Hoffen. Der Kampf um die Lizenz für die 3. Liga hat einmal mehr begonnen. Bisher hat es vom Deutschen-Fußball-Bund (DFB) noch keinerlei Rückmeldung gegeben.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

MSV Duisburg: Hoffen und Bangen um die Drittliga-Lizenz
Foto: MSV Duisburg
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
„Wir haben getan, was möglich war“

Am vergangenen Dienstag hat der Traditionsverein von der Wedau fristgerecht bis 15.30 Uhr die notwendigen Lizenz-Unterlagen zum DFB zugeschickt, damit diese geprüft werden können. Nun ist Geduld eine ganz wichtige Eigenschaft für die Zebras. Es liegt nicht mehr in der eigenen Hand, ob die Zulassung für die kommende Drittliga-Spielzeit erfolgen wird. Dazu weiß MSV-Manager Bernd Maas gegenüber der „Bild-Zeitung“ zu berichten: „Wir haben getan, was möglich war. Aber unser Optimismus ist trotzdem ein wenig verhalten, weil‘s noch keine Rückmeldung aus Frankfurt gegeben hat.“

Trainingslager sind schon geplant

Dies wird noch maximal bis zum 6. Juni andauern. Trotzdem wird es wichtig sein, dass der neue Trainer Gino Lettieri in Verbund mit Manager Ivica Grlic die kommende Spielzeit plant. So wird vom 17. bis 22. Juni in Thüringen ein Lauftrainingslager geben. Wenige Tage später gibt es ein für mehr als eine Woche ein Trainingslager, wo die spielerischen Feinheiten geübt werden. Abhängig ist diese gesamte Planung, ob die Lizenz erhalten wird oder nicht.

Quelle: bild.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: