Mitteldeutsches Derby in Chemnitz: Erfurt will den Klassenerhalt

Der Chemnitzer FC empfängt am Samstag den FC Rot-Weiß Erfurt. Für die Gastgeber geht es schon lange um nichts mehr. Die Klasse ist gesichert und von den Spitzenteams musste man früh abreißen lassen. Die Gäste aus der Blumenstadt wollen mit einem Sieg den Klassenerhalt endgültig sicher machen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Mitteldeutsches Derby in Chemnitz: Erfurt will den Klassenerhalt
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:


Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de

Logo Chemnitzer FC (c) www.chemnitzerfc.de




Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de

Logo Rot-Weiß Erfurt (c) www.rot-weiss-erfurt.de



Die Bilanz in diesem Derby spricht für die rot-weißen aus Erfurt. Bei 76 Duellen verließen sie den Platz 30 Mal als Sieger, verloren nur 23. Die Bilanz soll nun weiter ins Positive ausgebaut werden. In den letzten vier Partien holten die Spieler von Trainer Alois Schwartz acht Punkte und trotzen am vergangenen Wochenende dem Aufstiegskandidat aus Münster vor heimischem Publikum einen Punkt ab und stehen zudem im Finale des Landespokals. Das Selbstvertrauen sollte also vorhanden sein.

Bei den "Himmelblauen" verlief es etwas holpriger: Zwei Niederlagen und ein Sieg stehen nach den letzten vier Spieltagen zu Buche. Dennoch kann der CFC mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Der Kader für die kommende Saison nimmt allmählich Formen an. Stürmer Benny Förster und Verteidiger Fabian Stenzel verlängerten vor kurzem ihre Verträge um ein Jahr bis Sommer 2014. In nächster Zukunft peilt man in Chemnitz den Aufstieg in Liga 2 an. "Ist doch klar, dass es weiter aufwärts gehen muss. In der ersten Saison nach dem Aufstieg aus der Regionalliga waren wir Neunter, jetzt sind wir Sechster und wollen das bis Saisonende tunlichst bleiben. Aber alle drei Jahre ein Aufstieg, das würde gut passen", sagte Förster.

Schädlich: Wollen uns für die Hinspielniederlage rehabilitieren

Jener wird am Samstag nicht mitwirken können, da er Probleme an der rechten Leiste hat und wohl operiert werden muss. Auch Tino Semmer, der einst für den kommenden Gegner die Schuhe schnürte, wird angeschlagen fehlen. Ebenfalls wird Gerd Schädlich auf Silvio Bankert (5. gelbe Karte) und die eigentliche Nr. 1 im CFC-Tor, Philipp Pentke, der an der Schulter verletzt ist, verzichten müssen. Ob Toni Wachsmuth auflaufen kann, wird sich am Freitag entscheiden. Er plagt sich momentan mit Adduktorenproblemen herum.
Chemnitz-Trainer Gerd Schädlich legt für sein Team eine deutliche Marschrute fest: "Wir waren in Karlsruhe zuletzt mutlos und ängstlich. Das wollen wir gegen Erfurt wieder besser machen und uns dann für die Hinspielniederlage rehabilitieren".

Erfurts Trainer, Alois Schwartz, lobt die Chemnitzer trotz der 1:4-Niederlage am vergangenen Freitag beim Spitzenreiter Karlsruher SC: "Sie sind spielstark und beweglich, haben schon 26 Punkte in der Rückrunde geholt. Mit Fink und Förster haben sie enorm gefährliche Angreifer. Aber unsere Abwehr stand zuletzt auch sehr gut". In der Tat kassierten die Thüringer nur vier Gegentore in den letzten sieben Pflichtspielen. Eine neue Qualität der Erfurter, die im Hinspiel mit einem 3:2-Erfolg einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landen konnten.
"Wer hätte schon im Herbst geglaubt, dass wir vier Spiele vor Schluss 6 Zähler über dem Strich stehen würden. Kompliment an meine Mannschaft für die Energieleistung in den vergangenen Wochen", sagte Schwartz und deutete damit die englischen Wochen an, die seine Mannschaft in letzter Zeit absolvieren musste.

Sein Kader wird aller Voraussicht nach vollzählig sein. Morten Nielsen hat ebenso wieder trainiert,wie Phil Ofosu-Ayeh. Nur hinter Torhüter Andreas Sponsel, der leichte Beschwerden am Oberschenkel hat, steht ein Fragezeichen.

Quelle: rot-weiss-erfurt.de


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: