Magdeburg schafft 5. Sieg in Folge – Spielbericht

Der 1. FC Magdeburg konnte sich mit 4:1 gegen den SV Werder Bremen II durchsetzen und so auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. Bremen war aber lange Zeit am Drücker und erst nach dem Treffer des erst kurz zuvor eingewechselten Düker wendete sich das Blatt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Magdeburg schafft 5. Sieg in Folge – Spielbericht
Foto: imago/foto2press
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Magdeburg ging hoch motiviert in die Begegnung und machte sofort Druck. Der Bundesliganachwuchs kam mit der forschen Herangehensweise der Sachsen-Anhalter bislang noch gar nicht zurecht und fand nicht in die Partie, aber Torchancen waren lange Zeit Mangelware.

In der 25. Minute aber hätte der FCM in Führung gehen müssen, doch Beck schaffte es nicht den Ball aus acht Metern Torentfernung an Oelschlägel, dem Mann zwischen den Pfosten des Tores des SV Werder II, vorbei zu bringen.

Es war insgesamt nach einer halben Stunde eine ausgeglichene Begegnung in der es aber an der letzten Konsequenz im Angriff auf beiden Seiten mangelte und so musste in der 38. Spielminute eine Standardsituation für den ersten Treffer sorgen. Nach einer Ecke von Schwede war Erdmann mit der Birne an die Pille gekommen verwandelte zum 1:0 für die Gastgeber.

Doch noch vor der Pause fand die Mannschaft von Coach Florian Kohfeldt die passende Antwort und glich aus. Butzen unterlief ein folgenschwerer Fehler, nachdem Jacobsen aus 18 Metern fast ungestört abziehen konnte und an FCM-Keeper Glinker vorbei einnetzte und so den 1:1-Pausenstand besorgte. Beck hatte noch eine Riesenmöglichkeit, doch er scheiterte direkt vor dem Pausenpfiff aus kürzester Distanz an Oelschlägel.

Nach dem Wiederanpfiff war der Gast hier spielbestimmend und bespielte Magdeburg hier gut. Die Hausherren hingegen fanden keinen Zugriff mehr auf das Spiel und waren scheinbar immer einen Schritt langsamer. Die Hansestädter verpassten es aber einen Nutzen aus der Überlegenheit zu ziehen.

Jens Härtel, der Mann an der Seitenlinie beim 1. FC Magdeburg reagierte und brachte Düker ins Spiel, der zehn Minuten nach seiner Hereinnahme aus dem Nichts den erneuten Führungstreffer für die Sachsen-Anhalter besorgen sollte. Türpitz wollte eigentlich selbst abziehen, traf den Ball aber nicht richtig und so sprang dieser zu Düker, der einschieben konnte.

Und nur drei Minuten später gab es den nächsten Treffer für das Heimteam. Verlaat hatte Düker im eigenen Strafraum gelegt und so gab es Elfmeter, den Türpitz locker einschob und so das 3:1 besorgte.

Bremens Nachwuchskicker hatten eigentlich Vieles richtig gemacht, doch durch die Einwechslung von Düker wurde der SVW aus der Bahn geworfen und musste sogar noch einen Treffer hinnehmen. In der Nachspielzeit besorgte Lohkemper den 4:1-Endstand und brachte so das Rund in der MDCC-Arena zum beben.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 26.08.2017 um 14.00 Uhr (6. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 4 : 1 (1:1)

Tore: 1:0 Erdmann (38.), 1:1 Jacobsen (40.), 2:1 Düker (78.), 3:1 Türpitz (81. Foulelfmeter), 4:1 Lohkemper (90.+1)

1. FC Magdeburg: Glinker - Schiller (4. Weil), Hammann, Erdmann, Handke - Butzen, Rother, Niemeyer - Türpitz, Beck (68. Düker), Schwede (74. Lohkemper)

SV Werder Bremen II: Oelschlägel - Vollert (85. Young), Verlaat (85. Young), Volkmer, Jacobsen - Käuper, Rosin (75. Niklas Schmidt) - Aycicek, Touré (53. Eggersglüß), Jensen - Kazior

Zuschauer: 14.834

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: