Lotte reicht eine starke Schlussviertelstunde – Spielbericht

Eine alte Fußballweisheit bewahrheitete sich in Erfurt. Wer seine Dinger vorne nicht nutzt, kriegt sie hinten rein. Erfurt war lange Zeit die bessere Mannschaft, doch in der Schlussviertelstunde erzielte Lotte drei Treffer und entführte die drei Punkte aus der Landeshauptstadt Thüringens.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Lotte reicht eine starke Schlussviertelstunde – Spielbericht
Foto: Tor zum 0-2 (imago/Karina Hessland)
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Nach einem durchaus flotten Beginn von beiden Mannschaften konnte Erfurt langsam aber sicher das Kommando übernehmen und sich in der gegnerischen Hälfte fest setzen, allerdings fehlte im Abschluss noch ein wenig die Genauigkeit.

Lotte blieb aber auch immer wieder gefährlich, ein Freistoß von Dej in der 18. Minute wäre beinahe im Tor gelandet, doch das Leder landete auf dem Tornetz des Tores der Thüringer. Insgesamt blieben die Hausherren dem Führungstreffer aber näher. Immer wieder ging es über die Außenbahnen, aber die Sportfreunde konnte immer wieder die Gefahr bannen. Besonders Fernandez im Kasten der Gäste machte einen besonders starken Eindruck.

In der 41. Minute hatte Erb dann den Führungstreffer der Rot-Weißen auf dem Kopf, doch nachdem er nach einer Hereingabe am höchsten stieg setzte er zu hoch an und so ging es torlos in die Kabinen.

Und auch nach dem Wiederanpfiff waren es die Hausherren, die besser im Spiel waren und immer wieder für Gefahr sorgten. Nach einer Stunde hatte RWE erneut die Großchance zum 1:0. Nach einem weiten Schlag von Nikolaou war Kammlott frei vor Fernandez aufgetaucht, doch ein wenig überrascht von so viel Platz schoss er den Keeper direkt an.

Von Lotte kam herzlich wenig und die Thüringer blieben am Drücker. Besonders viel passierte aber nicht wirklich, doch das sollte sich in der Schlussviertelstunde ändern. Aus dem Nichts gingen die Pokalhelden der 3. Liga aus Lotte in Führung. Sane hatte aus der Drehung getroffen und auf 0:1 gestellt und nur wenige Minuten später sah Erfurts Vocaj erst gelb und direkt im Anschluss gelb-rot und musste runter.

Erfurt war geschockt und Lotte nutzte das gleich noch doppelt aus. Erst war es Freiberger, der auf 2:0 erhöhte, in der 89. Minute stellte Sane mit seinem zweiten Treffer den 3:0-Endstand her und so siegte die Mannschaft, von der in den ersten 75 Minuten nicht viel zu sehen war.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 18.02.2017 um 14.00 Uhr (23. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 0 : 3 (0:0)

Tore: 0:1 Sané (77.), 0:2 Freiberger (86.), 0:3 Sané (89.)

Rot-Weiß Erfurt: Klewin - Menz, Möckel, Erb, Odak (83. Bieber) - Vocaj, Nikolaou (78. Okan Aydin), Bergmann - Tyrala - Kammlott, Uzan

Sportfreunde Lotte: Fernandez - Langlitz, Matthias Rahn, Nauber, Neidhart - Pires-Rodrigues (46. Wendel), Gorschlüter (57. Heyer), Dej (68. Rosinger) - Freiberger, Sané, Lindner

Zuschauer: 4119

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: