KSC ermöglicht Stadionbesuch für sozial Benachteiligte

Im Rahmen der letzten Partie des Jahres gegen Braunschweig.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

KSC ermöglicht Stadionbesuch für sozial Benachteiligte
Foto: Karlsruher SC
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Im letzten Spiel des Jahres am heutigen Samstag, 14 Uhr, gegen Eintracht Braunschweig kann der Karlsruher SC zusätzliche Gäste begrüßen. Im Rahmen des Schlosspark-Laufs hatte der KSC für jeden Zieleinlauf eine Eintrittskarte an soziale Einrichtungen der Stadt und der Region verteilt. Rund 1.000 sozial benachteiligte Menschen sind der Einladung nun gefolgt.

Eingeladen wurden: Die Bahnhofsmission Karlsruhe, die Diakonie Karlsruhe, das DRK Karlsruhe, die Heilsarmee Karlsruhe, die AWO Karlsruhe, die Karlsruher Tafel, der Caritas-Verband Karlsruhe, die Heimstiftung Karlsruhe, der Caritas-Verband Bruchsal, die Raststatter Tafel, die Durlacher Tafel sowie der Tafelladen Ettlingen.

„Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung in der Region bewusst. Im Rahmen des Schlosspark-Laufs haben wir so eine Brücke zwischen Gutem tun und dem aktiven Sport geschlagen - was beides zum KSC passt“, so Geschäftsführer Michael Becker.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: