KSC: General-Bauunternehmer steht fest

Firma hat schon in Mainz und Augsburg mitgewirkt.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

KSC: General-Bauunternehmer steht fest
Foto: Frank Scheuring
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Die Stadt Karlsruhe hat mit der „BAM Sports GmbH“ (Düsseldorf) den General-Bauunternehmer zum neuen Fußballstadion für den Karlsruher SC im Wildpark vorgestellt. Das Unternehmen war unter anderem auch schon an den Stadien des FSV Mainz 05, der SG Dynamo Dresden und des FC Augsburg beteiligt.

„Bei der weiteren Planung des neuen Stadions werden wir uns in Zusammenarbeit mit den Vertretern der Stadt Karlsruhe und der Firma BAM dafür einsetzen, dass die Ideen und Vorschläge der Fans und des Vereins berücksichtigt werden, um für alle Besucher ein optimales Stadionerlebnis im Wildpark zu ermöglichen“, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

Am Standort des alten Wildparkstadions entsteht ein modernes Stadion für 35.000 Fans (bisher rund 28.500). Die Kosten sollen rund 120 Millionen Euro betragen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: