Kölner Traumstart reicht – Spielbericht + Bilder

Die Fortuna aus Köln konnte sich nach einem Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Nachdem die Kölner nach 12 Minuten schon mit 2:0 in Führung lagen und die erste Hälfte dominierten, kam der Aufsteiger aus Zwickau nach dem Wiederanpfiff wieder heran, am Ende reichte es trotz bester Chancen für den FSV nicht mehr zum Punktgewinn.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kölner Traumstart reicht – Spielbericht + Bilder
Foto: Luca Alice Rogge
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: Luca Alice Rogge

Beide Mannschaften starteten munter in die Begegnung und Köln erwischte letztlich einen Traumstart, denn bereits nach 12 Minuten war die Truppe von Uwe Koschinat durch einen Doppelschlag mit 2:0 vorne. Souza machte nach nur neun Minuten das 1:0, Dahmani legte nur drei Minuten später nach.

Zwickau war natürlich geschockt und kam nach den beiden Gegentreffern nur schleppend wieder ins Spiel, nach vorne ging aber weiterhin nur wenig. Ganz anders lief es bei den Hausherren, die immer wieder gefährlich wurden und das Spiel mittlerweile absolut im Griff hatten. Bis zur Pause sollte sich am Spielverlauf auch nicht mehr viel ändern. Kurz vor der Pause war Dahmani noch einmal durch, doch bevor er einschieben konnte hatte das Schiedsrichtergespann bereits auf eine Abseitsposition entschieden und so ging es mit dem 2:0 in die Kabine.

Direkt nach der Pause fanden die Gäste aus Zwickau aber wieder ins Spiel und konnten auch prompt auf 1:2 verkürzen. König hatte per Kopf auf Nietfeld weitergeleitet, der mit einem Dropkick von der Strafraumkante aus direkt verwandelte.

Nun machten die Sachsen Dampf und drängten auf den Ausgleich, die noch vor der Pause so souverän agierenden Fortunen waren plötzlich außer tritt geraten. Nach einer Stunde hätte Andersen aber beinahe den nächsten Nackenschlag für die Gäste parat gehabt, nach einer guten Einzelleistung zog er aber knapp am Pfosten vorbei.

Es war mittlerweile ein Spiel in eine Richtung, eine Viertelstunde vor dem Ende hatten sich die Gäste auch nicht aufgegeben, allerdings fehlte es am letzten Pass. In der 80. Minute gab es sie dann, die Riesenchance zum Ausgleich, doch Bär scheiterte nach starker Vorarbeit von Könnecke am gut reagierenden Poggenborg im Kasten der Hausherren.

Und die letzten Minuten sollten die von Poggenborg werden, denn der Keeper wuchs mit einigen Paraden über sich hinaus und konnte seiner Mannschaft durch seine starken Taten den dreifachen Punktgewinn retten.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 18.11.2016 um 19.00 Uhr (15. Spieltag 2016/17)

Ergebnis: 2 : 1 (2:0)

Tore: 1:0 Oliveira Souza (10.), 2:0 Dahmani (12.), 2:1 Nietfeld (55.)

Fortuna Köln: Poggenborg - Flottmann, Uaferro, Mimbala, Kwame (57. Theisen) - Andersen, Pazurek - Bender (69. Rahn), Oliveira Souza, Kessel (87. Hörnig) - Dahmani

FSV Zwickau: Brinkies - Patrick Göbel, Wachsmuth, Patrick Wolf, Miatke - Frick, Lange (46. König) - Bär, Könnecke (81. Zimmermann), Christoph Göbel (46. Schröter) - Nietfeld

Zuschauer: 1265

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: