Kiel: Im Halbfinale wartet VfB Lübeck

Nach 2:0 beim ETSV Weiche Flensburg muss Holstein beim Titelverteidiger antreten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kiel: Im Halbfinale wartet VfB Lübeck
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Ein gelungenes Debüt als Interimstrainer von Holstein Kiel legte Ole Werner hin. Der 28-Jährige, der bei den „Störchen“ zunächst die Nachfolge des beurlaubten Karsten Neitzel angetreten hat, durfte im Viertelfinale um den Schleswig-Holstein-Pokal ein 2:0 beim Nord-Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg bejubeln. Beide Treffer für die Gäste erzielte Angreifer Mathias Fetsch.

„Was wir uns vorgenommen hatten, ist aufgegangen. Wir waren vor allem mutig in den eigenen Aktionen. In einem Pokalspiel lautet der Auftrag, die nächste Runde zu erreichen. Das ist uns gelungen“, sagt Werner, der mit Blick auf das nächste Punktspiel am Samstag ab 14 Uhr gegen Aufsteiger FSV Zwickau aber noch viel Arbeit auf sich und seinen Assistenten Hannes Drews zukommen sieht. „Es gibt in den kommenden Tagen einiges zu tun“, so der Kieler Interimstrainer, der bislang für die U 23 verantwortlich war.

Der nächste Kieler Pokalgegner steht bereits fest. Im Halbfinale wartet Titelverteidiger und Nord-Regionalligist VfB Lübeck. Wann die Partie ausgetragen wird, ist noch unklar, da am vorgesehenen Termin (10. Dezember) der 18. Spieltag in der 3. Liga ansteht.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: