Kickers Offenbach: Amir Shapourzadeh darf spielen

Im Spiel gegen den VfL Osnabrück am morgigen Samstag findet sich im Kader von Kickers Offenbach ein neues Gesicht. Nach langem Hin und Her darf Amir Shapourzadeh endlich auflaufen und ist ab sofort eine weitere Alternative für Trainer Arie van Lent.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kickers Offenbach: Amir Shapourzadeh darf spielen
Foto: Kickers Offenbach
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der 29 Jahre alte Deutsch-Iraner, der zuletzt beim iranischen Erstligisten Azin Steel Teheran unter Vertrag stand, dort aber wegen ausstehender Gehaltszahlungen kündigte, hatte bereits im Januar einen Vertrag beim OFC unterschrieben, durfte bislang aber noch nicht spielen.

Nun hat die FIFA dem Offensiv-Allrounder aber die Spielgenehmigung erteilt, was Shapourzadeh nach Wochen des Trainings sehr freut: "Ich freue mich sehr darüber, dass ich nun endlich für den OFC auflaufen darf und ich hoffe, ich bekomme schon bald die Gelegenheit dazu. Die Kickers sind ein toller Verein, ich wollte unbedingt hierher. Ich habe schon die letzten Wochen mit der Mannschaft trainiert, die Jungs haben mich sehr gut aufgenommen. Ich fühle mich hier schon richtig wohl.“

Trainer van Lent kündigte derweil an, sofort auf die Dienste seines Neuzugang zurückgreifen zu wollen: "Ich freue mich sehr darüber, dass Amir Shapourzadeh nach der Freigabe durch die FIFA nun für uns auflaufen kann. Er ist ein Spieler, der uns mit seiner Schnelligkeit weiterhelfen kann. Amir Shapourzadeh wird schon morgen im Kader für das Heimspiel gegen Osnabrück stehen.“

Quelle: ofc.de

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: