Keine Tore zum Schwartz-Debüt – Spielbericht

Der Karlsruher SC hat es verpasst sich den ersten Sieg unter Neu-Trainer Alois Schwartz zu sichern und das, obwohl es viele gute Chancen gab. Die hatte aber auch der Chemnitzer FC. Insgesamt bringt das Remis beide Mannschaften nicht wirklich weiter.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Keine Tore zum Schwartz-Debüt – Spielbericht
Foto: imago/Kruczynski
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Karlsruhe erwischte einen guten Start und war von Anfang an die tonangebende Mannschaft. Die erste Riesenchance gehörte aber den Hausherren nach einer Viertelstunde, als Rahn in die Mitte spielte, wo Slavov am Elfmeterpunkt zum Abschluss kam. Uphoff im Tor des Zweitligaabsteigers packte aber einen Riesenreflex aus und verhinderte so den Rückstand seines Vereins.

Nun waren die Hausherren drin im Spiel und konnte das Spiel deutlich ausgeglichener gestalten und sogar weitgehend mehr Ballbesitz verzeichnen, ohne daraus aber wirklich etwas machen zu können. Nach 22 Minuten wurde es dann hektisch auf dem Platz. Nach einem groben Foul gab es eine Rudelbildung und es ging heiß her, am Ende konnte das Schiedsrichtergespann aber wieder für Ruhe sorgen.

Die Unruhe sorgte aber dafür, dass der Spielfluss doch deutlich nachließ. Erst nach einer guten halben Stunde wurde es wieder gefährlich und wieder war es der CFC, der eine Großchance ausließ, doch von Piechowskis Abschluss mit dem Knie jagte haarscharf am linken Pfosten vorbei. Kurz darauf konnten aber auch die Gäste die erste dicke Chance verbuchen. Fink kam aus fünf Metern Torentfernung zum Schuss, doch auch im Tor der Himmelblauen steht ein fähiger Mann, Kunz parierte gegen seinen alten Teamkollegen bärenstark. So ging es torlos in die Kabinen.

Es blieb auch im zweiten Spielabschnitt ein intensives Spiel. Nach einer knappen Stunde gab es nach einem Foul von Bülow im eigenen Strafraum Elfmeter für Chemnitz und der Führungstreffer lag in der Luft, doch einmal mehr wurde ein Treffer vereitelt. Uphoff hatte den Ball erahnt und tatsächlich abgewehrt.

Chemnitz war das deutlich bessere Team, hatte aber nach knapp 70 Minuten wieder Glück, denn wieder kam ein Karlsruher aus fünf Metern zum Schuss. Dieses Mal war es Mehlem, doch er jagte das Runde am Eckigen vorbei.

Auch weiterhin waren beide Teams drum bemüht in Führung zu gehen, doch bis zum Ende gelang es auf beiden Seiten nicht das Kunstleder in den Maschen zu versenken und so endete das Spiel torlos 0:0.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 09.09.2017 um 14.00 Uhr (7. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 0 : 0 (0:0)

Tore:

Chemnitzer FC: Kunz - Leutenecker, Trapp, Endres, Mlynikowski - Reinhardt, von Piechowski - Hansch (66. Breitfelder), Frahn (74. Scheffel), Kluft (86. Aydin) - Slavov

Karlsruher SC: Uphoff - Bader, Pisot, Gordon, Föhrenbach - Mehlem, Bülow - Wanitzek (85. Stroh-Engel), Fink, Lorenz (66. Muslija) - Schleusener (82. Camoglu)

Zuschauer: 7013

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: