Kein Sieger zwischen Meppen und Aalen – Spielbericht

Zum Abschluss des 7. Spieltages trennten sich der Aufsteiger aus Meppen und der VfR Aalen mit 1:1. Aalen ging in Führung, doch der SVM stemmte sich dagegen. Folgerichtig fiel nach einer guten Stunde der Ausgleichstreffer und im Anschluss waren die Hausherren sogar noch näher am Siegtreffer, am Ende blieb es aber bei der Punkteteilung.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Kein Sieger zwischen Meppen und Aalen – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Es war eine ausgeglichene Anfangsphase in der auf beiden Seiten noch nicht viel zu Stande ging, doch nach einer knappen Viertelstunde hatten die Hausherren erstmals eine gute Chance. Wagner war im Strafraum bärenstark bedient worden und versuchte sich mit einem Lupfer. VfR-Schlussmann Bernhardt war bereits geschlagen, doch Geyer rettete noch gerade so vor der Linie.

Im direkten Gegenzug hatten aber auch die Gäste von der Ostalb eine gute Chance, doch Vasiliadis Schuss wurde stark vom Mann im Kasten des SVM pariert, der die Pille aus dem rechten Winkel holte.

Und keine zwei Zeigerumdrehungen später stand Domaschke wieder im Mittelpunkt, dieses Mal parierte er bärenstark gegen Morys, der völlig frei aus sechs Metern Torentfernung zum Abschluss kam.

Es war ein abwechslungsreiches Spiel in der Hänsch-Arena. Beide Mannschaften hatten durchaus gefällige Angriffe vorgetragen, der erste Treffer sollte dann aber erst nach einer knappen halben Stunde fallen. Trianni hatte sich stark durchgesetzt und auf Morys gespielt, der mit viel Übersicht quer legte, so dass Vasiliadis aus 12 Metern ohne Probleme zum 0:1 vollstrecken konnte.

Natürlich war Meppen kurzzeitig geschockt, doch nach wenigen Minuten drängte die Truppe von Coach Christian Neidhart auf den Ausgleich, mit dem es aber vor der Pause nichts mehr wurde.

Auch nach dem Wiederanpfiff war der SVM aktiver und kämpfte aufopferungsvoll. Nach einer guten Stunde belohnten sich die Hausherren dann auch. Kleinsorge konnte nach einem guten Zuspiel von Girth frei vor Bernhardt die Nerven behalten und zum 1:1 einnetzen.

Meppen war nun drauf und dran das Spiel komplett zu drehen und kam in der 72. Minute zur nächsten dicken Chance. Girth wurde perfekt in Szene gesetzt, doch aus drei Metern jagte er den Volley über den Querbalken.

Bis in die Schlussphase hinein hatte die Mannschaft von Peter Vollmann alle Hände voll zu tun, um den Rückstand zu vermeiden. Und kurz vor Schluss wäre es aber fast doch passiert. Nach einer Flanke von der rechten Seite in den Aalener Strafraum kam der eingewechselte Kremer aus sechs Metern an die Pille, sein Volleyschuss ging aber weit über das Tor und so endete die spannende Partie ohne einen Sieger.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 10.09.2017 um 14.00 Uhr (7. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 1 : 1 (0:1)

Tore: 0:1 Vasiliadis (30.), 1:1 Kleinsorge (64.)

SV Meppen: Domaschke - Gebers, Puttkammer, Vidovic, Vrzogic - Granatowski (60. Kremer), Leugers, Ballmert, Martin Wagner (60. Hyseni) - Kleinsorge (81. Senninger), Girth

VfR Aalen: Bernhardt - Geyer, Rehfeldt, Schorr, Thorsten Schulz (78. Traut) - Vasiliadis (78. Stanese), Maximilian Welzmüller - Trianni (75. Schnellbacher), Bär, Preißinger - Morys

Zuschauer: 6220

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: