Karlsruhe erobert Rang 3 – Spielbericht

Der Karlsruher SC konnte sich am Montag Abend mit 4:2 beim FSV Zwickau durchsetzen und somit die Niederlage des SV Wehen Wiesbaden ausnutzen. Der Zweitligaabsteiger ist somit auf dem besten Weg sich für die Aufstiegsqualifikation zu qualifizieren.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Karlsruhe erobert Rang 3 – Spielbericht
Foto: imago/Eibner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der KSC war zwar von Anfang an bemüht, tat sich mit den aggressiv verteidigenden Hausherren aber sichtlich schwer. Chancen gab es in der Anfangsphase somit überhaupt nicht.

Nach 20 Minuten gingen die Badener dann aber mit der ersten Chance eiskalt in Führung, als Schleusener aus 15 Metern einen Volleyschuss auspackte und Brinkies im Tor des FSV Zwickau keine Chance ließ, das 0:1 zu verhindern.

Zwickau war um die passende Antwort bemüht und hatte nach einer halben Stunde ausgleichen müssen, doch nach einem Fehler von FSV-Keeper Uphoff war Bahn nicht in der Lage, das Ding aus spitzem Winkel zu versenken.

Der Gast hingegen zeigte sich eiskalt, denn kurz vor der Pause legte Pourie das 2:0 ach. Dabei hatte der Angreifer ein wenig Glück, denn es schien, als hätte er vor dem Abschluss die Hand zur Hilfe genommen. Der Schiedsrichter ließ das Tor aber zählen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff sollte es aber nicht lange dauern, ehe die Schwäne wieder Hoffnung schöpften. In der 46. Spielminute wurde eine Flanke abgefälscht und die Kugel landete bei Eisele, der aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel traf und so auf 1:2 verkürzte.

Es war ein gutes Fußballspiel, denn beide Mannschaften hatten den Vorwärtsgang eingelegt. Nach einer Stunde konnten die Karlsruher den alten Vorsprung wieder herstellen, Bülöw hatte nach einer Ecke im Getümmel die Übersicht behalten und zum 3:1 ein geköpft.

Im Anschluss hatten die Kicker aus dem Wildparkstadion das Spiel im Griff und machten zehn Minuten vor dem Ende den Deckel drauf. Schleusener flankte zu Anton Fink, der sich das Spielgerät herunter pflückte und schließlich verwandelte.

Kurz vor dem Abpfiff betrieben die Gastgeber durch Wachsmuth noch Ergebniskosmetik, doch der Sieg des KSC sollte nicht mehr in Gefahr geraten. Am Ende nahm die Truppe von Chefcoach Alois Schwartz durch den 4:2-Erfolg in Zwickau die drei Punkte mit.


Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 23.04.2018 um 18.30 Uhr (35. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 4 (0:2)

Tore: 0:1 Schleusener (19.), 0:2 Pourie (36.), 1:2 Fabian Eisele (46.), 1:3 Bülow (60.), 1:4 Fink (80.), 2:4 Wachsmuth (86.)

FSV Zwickau: Brinkies - Barylla, Acquistapace, Wachsmuth, Lange - Bahn, Christoph Göbel (66. Mauersberger), Könnecke (66. Gremsl), Miatke - König, Fabian Eisele

Karlsruher SC: Uphoff - Thiede, Pisot, Gordon, Föhrenbach - Mehlem (86. Camoglu), Bülow, Wanitzek, Muslija (90.+2 Stroh-Engel) - Schleusener, Pourie (76. Fink)

Zuschauer: 4949

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: