Jena gewinnt gegen Halle mit 2:1 – Spielbericht

Einen ganz wichtigen Sieg konnte der FC Carl Zeiss Jena zum Abschluss des 22. Spieltages einfahren. Damit haben die Thüringer nun zehn Punkte Vorsprung auf die rote Linie. Halle hingegen verpasste den absoluten Befreiungsschlag, das Polster von acht Punkten ist aber durchaus komfortabel.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jena gewinnt gegen Halle mit 2:1 – Spielbericht
Foto: imago/Christoph Worsch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Es war eine harmlose Anfangsphase in Jena zwischen zwei Mannschaften, die in der Offensive nicht viel zusammen brachten. Einzig der Schuss von Thiele nach acht Minuten auf den Kasten der Gäste war gefährlich. Ansonsten sahen die Zuschauer auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld eine ausgeglichene Partie mit nur wenigen Highlights.

Nach einer halben Stunde gab es den ersten guten Angriff der Gäste zu bestaunen. Nach einem guten Ball in die Tiefe brachte Ajani das Ding in die Mitte, wo Fetsch nur um den Bruchteil einer Sekunde zu spät kam.

Kurz vor der Pause versuchten die Hausherren das Tempo an zu ziehen, doch letztlich ging es absolut leistungsgerecht ohne Treffer in die Kabinen. Auch nach dem Wiederanpfiff waren die Gastgeber tonangebend und hatten auch prompt die ersten guten Chancen. Nach 53 Minuten war Thiele nach einem idealen Pass auf und davon und überwand mit einem geschickten Lupfer Müller im Kasten des HFC, doch ein Abwehrspieler konnte noch gerade so mit dem Kopf klären.

Es hatte sich abgezeichnet und nach einer guten Stunde war es soweit. Nach einem Doppelpass zwischen Thiele und Eckardt blieb der Torjäger dieses Mal cool und versenkte aus 16 Metern zum verdienten 1:0.

Der FCC drängte weiter und wollte nachlegen, was auch zehn Zeigerumdrehungen später erneut durch den besten Mann auf dem Feld, Timmy Thiele, gelang. Löhmannsröben hatte gute Vorarbeit geleistet und der Angreifer setzte das Ding unhaltbar an den Innenpfosten und von dort aus in die Maschen.

Doch die Hallenser fanden direkt wieder den Anschluss und hatten die perfekte Antwort parat. Nach einem Eckball war Zenga frei und konnte aus sieben Metern den 1:2-Anschlusstreffer erzielen.

Jetzt war richtig Zunder in der Partie. Halle versuchte irgendwie den Ausgleich zu machen und Jena hatte Räume für Konter. In der 79. Minute gab es die Riesenchance für die Hausherren zur Entscheidung, aber Günther-Schmidt setzte das Ding aus vollem Lauf, nachdem er an Müller vorbei gegangen war, über den leeren Kasten.

Und auch weitere Gelegenheiten ließen die Jenaer aus, am Ende sollten aber die drei Punkte dennoch dem Aufsteiger gehören, da Halle einfach keine Gefahr mehr erzeugen konnte.

Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Daten zum Spiel

Anstoß: 28.01.2018 um 14.00 Uhr (22. Spieltag 2017/18)

Ergebnis: 2 : 1 (0:0)

Tore: 1:0 Thiele (62.), 2:0 Thiele (72.), 2:1 Zenga (74.)

Carl Zeiss Jena: Koczor - Brügmann, Gerlach, Slamar, Cros - Pannewitz (65. Günther-Schmidt), Löhmannsröben - Eckardt, Starke (87. Grösch) - Thiele, Mauer (80. Tuma)

Hallescher FC: Tom Müller - Schilk, Kleineheismann, Fennell, Landgraf (72. Manu) - Ajani, Zenga, Gjasula, Baumgärtel - Fetsch (72. Pintol), Martin Ludwig (46. El-Helwe)

Zuschauer: 7260

Weitere Daten zum Spiel

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: