Jena: Trainer Kwasniok schwärmt von Patrick Schorr

24-jähriger Linksverteidiger erhält beim FC Carl Zeiss Vertrag bis Sommer 2021.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jena: Trainer Kwasniok schwärmt von Patrick Schorr
Foto: Michael Täger
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Planungen für die kommende Saison voran und meldet mit Patrick Schorr den zweiten Neuzugang in dieser Sommerpause Der 24-jährige Linksfuß fühlt sich am wohlsten auf der linken Außenbahn, die er sowohl defensiv wie auch offensiv spielen kann, und war zuletzt für den bisherigen Drittligakonkurrenten VfR Aalen am Ball.

Geboren wurde Schorr in Frankfurt am Main, wo er auch im Nachwuchsleistungszentrum der Eintracht fußballerisch ausgebildet und 2010 Deutscher B-Junioren-Meister wurde, bevor er 2011 in die U 19 der TSG Hoffenheim wechselte. Für Deutschlands U-Nationalmannschaften bestritt Schorr insgesamt sieben Partien. Er kann auf die Erfahrung von 81 Partien in der 3. Liga zurückgreifen, die er sich beim FSV Mainz 05 II und zuletzt beim VfR Aalen holte.

Patrick Schorr sagt: „Das Gespräch mit Trainer Lukas Kwasniok hat mich absolut überzeugt, nach Jena zu gehen und damit zu einem Club mit jeder Menge Tradition und einer lebendigen Fanszene, vor der es ganz sicher Spaß macht, Fußball zu spielen.“

FCC-Cheftrainer Kwasniok erklärt: „Patrick ist ein feiner Kerl, der trotz seiner 24 Jahre auch schon einiges erlebt hat. Er hat einen genialen linken Fuß, eine gute Größe, dazu die nötige Spielintelligenz und außerdem schon manche Schlacht in der 3. Liga geschlagen.“

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: