Jasmin Fejzic kehrt nach Braunschweig zurück

32-jähriger Torhüter kommt vom Zweitligisten 1. FC Magdeburg.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jasmin Fejzic kehrt nach Braunschweig zurück
Foto: imago/Christian Schroedter
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Schlusslicht Eintracht Braunschweig hat Jasmin Fejzic verpflichtet. Der 32-jährige Torhüter kehrt vom Zweitligisten 1. FC Magdeburg an die Hamburger Straße zurück und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Fejzic hat damit bereits zum dritten Mal bei den „Löwen“ angeheuert. Nachdem er bereits von 2007 bis 2009 - damals auf Leihbasis von der SpVgg Greuther Fürth - für die Blau-Gelben am Ball war, kehrte er im Sommer 2015 erstmals zur Eintracht zurück und verließ den Klub im Sommer 2018 in Richtung Magdeburg. Der Schlussmann bestritt bislang 138 Zweitligapartien, 32 Duelle in der 3. Liga und sechs Spiele im DFB-Pokal.

„Wir hatten schon zum Ende der Hinrunde beschlossen, uns im Torhüterbereich noch einmal neu aufzustellen. Jetzt hat sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben, Jasmin Fejzic zu verpflichten. Seine Qualitäten sind in Braunschweig ja bestens bekannt“, sagt Eintracht-Trainer André Schubert.

Offenbar keine Rolle mehr in Schuberts Planungen spielt dagegen der vorherige Stammtorhüter Lukas Kruse (früher SC Paderborn 07 und Holstein Kiel). Der 35-Jährige ist im Gegensatz zu Fejzic nicht mit ins Trainingslager nach Antalya (Türkei) gereist. Kruse wurde freigestellt, um sich nach einem neuen Verein umzusehen.


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: