Jahn Regensburg schießt die Löwen in die 3. Liga – Spielbericht + Bilder

Der SSV Jahn Regensburg hat durch den 2:0-Erfolg in der Münchener Allianz-Arena den Tiefpunkt der letzten Jahre des TSV 1860 München eingeläutet. Die Oberpfälzer haben so den Durchmarsch von der Regionalliga Bayern zurück in die 2. Bundesliga geschafft. Die Löwen hingegen müssen nun für die kommende Spielzeit in der 3. Liga planen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Jahn Regensburg schießt die Löwen in die 3. Liga – Spielbericht + Bilder
Foto: FOTOSTAND
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:

Bilder vom Spiel:

Foto vom SpielFoto vom SpielFoto vom SpielFoto vom Spiel

alle Bilder vom Spiel anzeigen | Fotos: FOTOSTAND

Von Anfang an starteten die Hausherren druckvoll und wollten das Spiel machen, aber Regensburg stand defensiv eigentlich sicher und so ging noch nicht viel zusammen. Erst in der 22. Minute gab es die erste Möglichkeit für die Landeshauptstädter, den Gytkjaer tauchte frei vor SSV-Schlussmann Pentke auf, wurde aber auf Grund einer Abseitsstellung zurück gepfiffen, was allerdings eine Fehlentscheidung war.

Auch weiterhin war die Truppe von Coach Vitor Pereira optisch überlegen, nach einer halben Stunde setzte es aber einen herben Nackenschlag, denn mit der ersten starken Aktion gingen die Gäste in Front. Thommy hatte sich gut durchgesetzt und auf den perfekt stehenden Pusch gespielt, der mit dem Linken zum 0:1 ein netzte.

Kurz vor der Pause dann beinahe der Ausgleich durch Gytkjaer, der nach Vorarbeit von Aigner aber am Keeper der Gäste scheiterte. Im direkten Gegenzug wurde die Münchener Nachlässigkeit im Abschluss eiskalt bestraft, denn nach einer Flanke köpfte Lais zum 2:0-Pausenstand ein und stieß so die Regensburger Tür zur 2. Liga ganz weit auf.

Im zweiten Spielabschnitt waren die Gastgeber zwar bemüht, doch so wirklich fiel ging nicht mehr zusammen. Regensburg stand sehr kompakt und ließ einfach Nichts zu. Es gab kaum Höhepunkte. Ab der 80. Minute war der Frust der Fans des TSV 1860 München deutlich zu erkennen, denn auf Grund von Ausschreitungen musste das Spiel fast 15 Minuten lang unterbrochen werden.

Es flogen Sitzschalen und Stangen auf den Rasen der Allianz-Arena und so konnte Schiedsrichter Siebert das Spiel lange nicht ordentlich zu Ende bringen lassen. Sportlich passierte nicht mehr viel, denn in den 15 Minuten Nachspielzeit brachten die „Blauen“ Nichts mehr zusammen und so steht der bittere Gang in die 3. Liga fest.

Mehr zum Thema:
Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: