Holstein Kiels Breitkreutz: „Ich bringe alles mit, was ein guter Fußballer braucht“

Seit einem Jahr spielt Patrick Breitkreutz beim Traditionsverein Holstein Kiel in der 3. Liga. Mit seiner hohen Spielintelligenz und seiner formidablen Technik hat sich der 22-jährige Offensivspieler im Team von Chefcoach Karsten Neitzel durchsetzen können. Einst durchlief Breitkreutz die exzellente Nachwuchsabteilung von Hertha BSC und hat in der dortigen U23-Mannschaft seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln können. Der Schritt an die Ostsee hat dem sympathischen Kicker sichtlich gut getan, was er auch im Gespräch mit 3-liga.com-Reporter Henning Klefisch verraten hat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Holstein Kiels Breitkreutz: „Ich bringe alles mit, was ein guter Fußballer braucht“
Foto: Holstein Kiel
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
3-liga.com: Hallo Herr Breitkreutz, bislang hat Kiel eine gute Saison gespielt. Beim Aufstiegskandidaten Dynamo Dresden konnte zuletzt mit 2:1 gewonnen werden. Was waren die Erfolgsfaktoren und wie wichtig könnte dieser Erfolg für den weiteren Saisonverlauf sein?
Breitkreutz: „Das war ein schöner und wichtiger Sieg für uns.
Wir wollten uns nicht verstecken und haben mutiges und diszipliniertes Pressing gespielt.
Vor allem vor diesem Publikum hat es doppelt so viel Spaß gemacht die 3 Punkte nach Kiel mitzunehmen.“

3-liga.com: Viele Experten sprechen von der stärksten 3. Liga aller Zeiten.
Wie bewerten Sie grundsätzlich das Niveau der Spielklasse? Welche Teams haben Sie positiv überrascht?
Breitkreutz: „Dieses Jahr ist die Liga noch ausgeglichener, jeder kann jeden besiegen und es gibt keinen Auf- oder Abstiegs-Favoriten, was die Liga umso spannender macht. Bis jetzt hat mich niemand überrascht, da alles noch eng beieinander liegt.“

3-liga.com: Sechs Mannschaften sind neu in der 3. Liga. Was sagen sie zu den Absteigern und Aufsteigern?
Breitkreutz: „Die drei Absteiger sind Vereine mit einer großen Vergangenheit und Tradition.
Über die Aufsteiger weiß ich nicht viel, jedoch darf man niemanden unterschätzen.
Ich freue mich auf die neuen Konkurrenten.“

3-liga.com: Unglücklich ist ihre Mannschaft nach einer 1:2-Heimniederlage in der ersten Runde des DFB-Pokals an dem Zweitligisten TSV 1860 München gescheitert. Wie bitter war dieses Ausscheiden?
Breitkreutz: „Wir haben gezeigt, dass wir mit 1860 München mithalten können. Haben sogar das Spiel 70 Minuten lang dominiert. Deshalb war diese Niederlage sehr enttäuschend für alle.“

3-liga.com: Nun kommen wir zu Ihnen persönlich. Sie haben bisher eine gute Saison spielen können. In sechs Spielen haben Sie zwei Treffer selbst erzielen und eine Vorlage geben können. Warum läuft es bei Ihnen derzeit so gut?
Breitkreutz: „Ich freue mich, wenn ich dem Team mit Toren oder Vorlagen helfen kann.
Aber an erster Stelle steht natürlich der Mannschaftserfolg und die Gesundheit, der Rest kommt dann von alleine.“

3-liga.com: Wie würden Sie ihre Qualitäten beschreiben?
Breitkreutz: „Ich denke, dass ich alles mitbringe was ein guter Fußballer braucht.
Ich bin erst 22 und will ich mich noch in allen Bereichen verbessern und versuche so viel wie möglich mitzunehmen.“

3-liga.com: Sie haben die Jugend bei Hertha BSC durchlaufen können. Zwischen 2010 bis 2013 haben Sie drei Spielzeiten in der Reserve der „Alten Dame“ gespielt. Seit einem Jahr spielen Sie bei Holstein Kiel. Warum ist der Schritt zu den „Störchen“ der richtige Weg gewesen?
Breitkreutz: „Ich hatte eine sehr schöne Zeit bei Hertha BSC und habe eine gute Ausbildung genossen. Holstein Kiel war für mich der richtige Schritt, weil ich hier die perfekten Bedingungen habe für meine Entwicklung und außerdem Erfahrungen in der 3. Liga sammeln kann.“

3-liga.com: Im letzten Jahr sind Sie aus ihrer Heimatstadt Berlin zum ersten Mal weggezogen, um in Kiel eine neue, sportliche Herausforderung zu finden.
Wie haben Sie sich an der Ostseeküste einleben können?
Breitkreutz: „Ich habe mich mittlerweile gut eingelebt. Die Anfangszeit war nicht leicht, aber Kiel ist eine schöne Stadt und meine Teamkollegen haben mir dabei geholfen mich schnell wohlzufühlen. Ich bin froh, den Schritt gewagt zu haben!“

3-liga.com: Aktuell steht Holstein im mit acht Punkten nach sechs Spielen im Mittelfeld der 3. Liga. Was sind eure Ziele für die laufende Spielzeit?
Breitkreutz: „Unser Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Wir sind in der Lage jeden Gegner zu schlagen und wollen vor allem zeigen, dass wir uns als Mannschaft entwickelt und aus unseren Fehlern gelernt haben.“

3-liga.com: In den nächsten Tagen habt Ihr mit dem Auswärtsspiel in Erfurt und dem Heimspiel gegen Münster anspruchsvolle Aufgaben vor der Brust. Wie bewerten Sie diese Spiele?
Breitkreutz: „Beide Gegner sind anspruchsvoll aber wir werden zwei mal auf Sieg spielen, um unsere Leistung aus Dresden zu bestätigen.“
3-liga.com: Bei welchen Spielen in der Liga ist bei Ihnen die Vorfreude besonders groß?
Breitkreutz: „Vor einer großen Kulisse zu spielen macht natürlich mehr Spaß, daher sind Spiele wie zum Beispiel gegen Rostock oder Dresden immer etwas Besonderes.“

Quelle: Klefisch-Exklusiv

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: