Holstein Kiel: Anfang-Premiere ohne Wechsel

42-jähriger Ex-Profi nach gelungenem Trainer-Debüt in Paderborn zufrieden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Holstein Kiel: Anfang-Premiere ohne Wechsel
Foto: Marius Heyden
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Holstein Kiels neuer Trainer Markus Anfang legte mit dem 3:1 beim einstigen Bundesligisten SC Paderborn 07 ein erfolgreiches Debüt hin. Dabei vertraute der 42-jährige Ex-Profi genau der Mannschaft, die zuvor schon unter der Regie der Interimstrainer Ole Werner und Hannes Drews gegen den FSV Zwickau 3:0 gewonnen hatte.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel. Die Jungs haben seit dem Trainerwechsel viel Neues kennengelernt, wir haben uns auf einige Dinge fokussiert. Wenn man die 90 Minuten sieht, haben wir das Spiel gut kontrolliert, viele Chancen erarbeitet und wenig zugelassen“, lobte Markus Anfang. „Am Ende haben wir das Spiel mit viel Leidenschaft für uns entschieden.“

Weitere positive Nachricht für die „Störche“: Nach überstandenem Innenbandriss im Knie feierte Defensivspieler Dominic Peitz ausgerechnet an seinem 32. Geburtstag und noch dazu gegen seinen Ex-Klub aus Paderborn als Einwechselspieler sein Debüt. Peitz war erst zu Saisonbeginn vom Zweitligisten Karlsruher SC nach Kiel gewechselt. Weiter geht es für die Schleswig-Holsteiner am Freitag ab 19 Uhr mit Markus Anfangs Heimpremiere im Nordduell gegen den VfL Osnabrück.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: