Hansa Rostock für Transferperiode gerüstet

Ex-Bundesligist muss keine Auflagen bei möglichen Spielerverpflichtungen beachten.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock für Transferperiode gerüstet
Foto: Foto Huebner
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock muss in der Winter-Transferphase keine Auflagen bei möglichen Spielertransfers beachten. Hintergrund: Der ehemalige Bundesligist hat die Nachlizenzierung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) im ersten Anlauf erfolgreich bestanden. Dem Verein wurde die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bis zum Ende der laufenden Drittliga-Saison 2019/2020 ohne Auflagen und Bedingungen bescheinigt.

"Dass wir die Lizenz für die laufende Spielzeit 2019/2020 bereits im ersten Anlauf erhalten und nun auch die Nachlizenzierung ohne Bedingungen und Auflagen erfolgreich bestanden haben, zeigt eindrucksvoll, dass wir wirtschaftlich auf dem richtigen Weg sind", so Christian Hüneburg, Vorstand für Finanzen und Verwaltung beim FC Hansa. "Ein großer Dank gebührt dabei allen Mitarbeitern und Partnern, die diesen Erfolg überhaupt möglich machen."

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: