Hansa Rostock: Zwischenfazit zum Hygiene-Konzept

Verein und Behörden mit der bisherigen Umsetzung zufrieden.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock: Zwischenfazit zum Hygiene-Konzept
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der FC Hansa Rostock, das Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das "Amt für Sport, Vereine und Ehrenamt" sowie die Polizeiinspektion Rostock haben eine erste Gesamteinschätzung zur bisherigen Umsetzung des Hygiene-Konzepts für das Ostseestadion vorgenommen.

Bereits seit dem Start des Spielbetriebs mit Zuschauern erfolgt zwischen dem Verein und den zuständigen Behörden im Rahmen der Vor- und Nachbereitung der Hansa-Heimspiele eine regelmäßige und konkret auf den Spieltag bezogene Abstimmung zum Hygiene-Konzept. Nun folgte eine erste große Gesamt-Auswertung, in der die Umsetzung des Konzeptes als positiv und gelungen bewertet wurde.

Im Zuge dessen wurde auch das aktuelle Infektions-Geschehen in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern thematisiert und welche Maßnahmen proaktiv ergriffen werden können, um der jeweils aktuellen Situation und den künftigen Entwicklungen gerecht werden zu können. Gemeinsam wurde sich darauf verständigt, das Ampelsystem des Hygiene-Konzeptes an die jeweils aktuelle Lage anzupassen.

Die vier Warnstufen/ Pandemie-Level des Ampelsystems:
Grün: <20 Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner
Gelb: ?21 und <35 Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner
Orange: ?36 und <50 Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner
Rot: ?50 Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner

Zur Bestimmung des Pandemie-Levels wird der Inzidenzwert vom gesamten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern berechnet und vom Gesundheitsamt mitgeteilt. Für das Hansa-Heimspiel gegen Viktoria Köln galt die Warnstufe "gelb", d.h. für die 7.500 zugelassenen Zuschauer galt neben den bereits bekannten und praktizierten Hygiene-Maßnahmen (Abstandsregelungen, Desinfektion etc.) und Bestimmungen (Sitzplatzverteilung, Alkoholverbot) mit dem Betreten des Stadiongeländes und auf allen Tribünen eine durchgängige Maskenpflicht – auch auf den Plätzen.

Die Trainingseinheiten der Profimannschaft können mit entsprechendem Abstand (hinter den Zäunen) mitverfolgt werden. Der Zutritt zum Platz sowie der Aufenthalt am Eingangsbereich zum Trainingsgelände ist nicht gestattet. Das Kontaktverbot zur Mannschaft ist auch weiterhin dringend einzuhalten und auf gemeinsame Fotos, Autogramm-Wünsche und Small-Talk muss nach wie vor verzichtetet werden.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: