Hansa Rostock: Kreuzbandriss bei Stephan Gusche

Beim FC Hansa Rostock geht es seit dem Amtsantritt von Trainer Marc Fascher aufwärts. Nach dem gestrigen 1:0 im Aufsteigerduell gegen Alemannia Aachen ist Rostock nur noch drei Punkte von den Aufstiegsplätzen entfernt. Personell allerdings musste der FC Hansa am Wochenende einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hansa Rostock: Kreuzbandriss bei Stephan Gusche
Foto: Hansa Rostock
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Wie der Verein am Freitag bekannt gab, stellte sich die am Mittwoch im Training erlittene Knieverletzung bei eingehenden Untersuchungen als der befürchtete Kreuzbandriss heraus, der den Innenverteidiger zu einer Pause von mindestens sechs Monaten zwingt. Eine Operation ist wohl unumgänglich, zumal sich Gusche zusätzlich auch einen Meniskusschaden zugezogen hat.

Die laufende Saison ist für den 22-Jährigen vermutlich beendet. Zur kommenden Saison will Gusche, für den es trotz seines jungen Alters bereits der zweite Kreuzbandriss seiner Karriere ist, dann aber wieder angreifen. Der auslaufende Vertrag des 1,94 Meter großen Abwehrhünen dürfte aller Voraussicht nach verlängert werden, um Gusche nicht zu einem möglicherweise übereilten Comeback zu verleiten.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: