Hallescher FC und FSV Zwickau müssen zahlen

DFB-Sportgericht ahndet "unsportliches Verhalten" einiger Anhänger mit Geldstrafen.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC und FSV Zwickau müssen zahlen
Foto:
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Halleschen FC und den FSV Zwickau im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss jeweils "wegen unsportlichen Verhaltens" einiger Anhänger mit Geldstrafen belegt. Zwickau muss 1.400 Euro zahlen, Halle 700 Euro.

In der zwölften Minute des Ligaspiels gegen die SG Sonnenhof Großaspach (0:1) am 1. November hatten Zwickauer Zuschauer vier Bengalische Feuer gezündet. Hallenser Besucher brannten vor dem Spiel gegen den SV Meppen (3:3) am 26. Oktober zwei pyrotechnische Gegenstände ab.

Sowohl der Hallesche FC als auch der FSV Zwickau haben ihrem jeweiligen Urteil zugestimmt. Beide Entscheidungen sind damit rechtskräftig.

Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: