Hallescher FC plant Benefizspiel

Zur Schließung der Millionen-Lücke im Etat.

Datum der Veröffentlichung: Uhr | Autor:

Hallescher FC plant Benefizspiel
Foto: Volker Ballasch
Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden:
Der Hallesche FC setzt bei der angestrebten Schließung der Liquiditätslücke in Höhe von rund einer Million Euro vor allem auf ein Benefizspiel. Ziel des HFC ist es, vor ausverkauftem Haus zu spielen. Außerdem soll ein personifiziertes Sondertrikot in limitierter Auflage von 1966 Stück mit den Namen aller Unterstützer aufgelegt werden. Zusätzlich wird ein Online-Spendenkonto freigeschaltet, auf dem jeder HFC-Anhänger seinen Beitrag leisten kann. Einen Gegner oder Termin für das Benefizspiel gibt es noch nicht.

„Wir haben sehr viele Ideen diskutiert, auf Umsetzbarkeit geprüft, mitunter verworfen und uns schließlich mit allen Teilnehmern der sehr engagierten Runde auf den jetzigen Aktionsplan verständigt“, erklärt Präsident Dr. Michael Schädlich. „Uns erreichen nahezu täglich weitere Vorschläge von Fans, die eigeninitiativ unterwegs sind und Einnahmen für den Halleschen FC zu generieren versuchen. Selbstverständlich wollen wir niemanden bremsen und hoffen, dass die HFC-Sympathisanten möglichst zahlreich unserem Weg folgen - und vor allem auch ins Stadion kommen. Unser Ziel ist, mit den ins Leben gerufenen Maßnahmen 200.000 Euro zu erwirtschaften und den Fans gleichzeitig ein Wir-Gefühl und echten Mehrwert zu bieten.“


Diese 3. Liga News könnten Sie ebenfalls interessieren


Kommentare

Kommentar schreiben

(nicht öffentlich)

Kommentar zu dieser News

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!

WhatsApp Newsletter

Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

zur Anmeldung

News suchen

Noch nicht die passende Infos gefunden? Durchschen Sie unsere News:

Suchbegriff: